+
Der Elegante aus der VW Familie: Der neue Passat CC Exclusive.

Der Elegante: VW Passat CC Exclusive

Klavierlack und zweifarbige Ledersitze - das edelste Stück aus der VW Familie - der Passat CC Exclusive -  ist nun in besonders luxuriöser Aussattung zu haben.

Neben den serienmäßig zweifarbigen Lederbezügen sind die Komfortsitze des Passat CC Exclusive 6-fach elektrisch verstellbar (Front), das gleiche gilt für die Rücksitzbank.

Für einen kühlen Sitz soll hochwertiges Softleder „Cool Leather" mit Klimalochung sorgen. Innen herrscht der Farbton „Nougat" vor. Korrespondierend dazu kommt in den Außenbereichen der Sitze schwarzes Nappaleder mit nougatfarbenen Nähten zum Einsatz.

Das Exterieur hingegen prägen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs „Chicago" in der Farbvariante Schwarz.

Auf Wunsch ist der Wagen auch im Blauton „Moonlight Blue Perleffekt" zu haben.  Der Passat CC Exclusive kostet mindestens 35225 Euro. Das Sondermodell ist mit allen Motorvarianten des Passat CC kombinierbar.

Edel - der neue Passat CC Exclusive

Edel - der neue Passat CC Exclusive

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare