VW Tiguan GTE Active Concept
1 von 14
Plug-in-Hybrid mit Lust auf Abenteuer: VW Tiguan GTE Active Concept.
VW Tiguan GTE Active Concept
2 von 14
VW Tiguan GTE Active Concept.
VW Tiguan GTE Active Concept
3 von 14
VW Tiguan GTE Active Concept.
VW Tiguan GTE Active Concept
4 von 14
VW Tiguan GTE Active Concept.
VW Tiguan GTE Active Concept
5 von 14
VW Tiguan GTE Active Concept.
VW Tiguan GTE Active Concept
6 von 14
VW Tiguan GTE Active Concept.
VW Tiguan GTE Active Concept
7 von 14
VW Tiguan GTE Active Concept.
VW Tiguan GTE Active Concept
8 von 14
VW Tiguan GTE Active Concept.

Detroit 2016

Öko-Abenteurer: VW Tiguan GTE Active Concept

Der VW Tiguan ist ein Bestseller. Nun stellen die Wolfsburger eine Plug-in-Hybrid-Version des kleinen Geländewagens vor: das VW Tiguan GTE Active Concept. 

Basis für das fünfsitzige Conceptcar ist der neue VW Tiguan, der im Frühjahr 2016 in Deutschland an den Start geht.

Das VW Tiguan GTE Active Concept sieht auf den ersten Blick jedoch schon anders aus. Offroad-Look, Unterfahrtschutz und mehr Luft zum Boden fallen ins Auge, doch auch sonst ist bei dem Allrad-Showcar so einiges anders: 

  • Plug-in-Hybrid: Das VW Tiguan GTE Active Concept wird von einem 150 PS starken Benzinmotor und zwei Elektromotoren (40 und 85 kW) angetrieben.
  • Bis zu 32 Kilometer legt das VW Tiguan GTE Active Concept laut Volkswagen rein elektrisch zurück. Mit einem vollen Tank (64 Liter) und geladener Batterie (12,4 kWh) kommt der Hybrid demnach sogar 933 Kilometer weit.
  • Allrad im E-Modus möglich.
  • Gestensteuerung: Das Infotainment-System mit 9,2-Zoll-Display (23,3 Zentimeter in der Bildschirmdiagonalen) lässt sich mit Handgesten steuern.

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare