+
Autofahrer, die Räder oder Felgen an ihrem Fahrzeug austauschen, sollten prüfen, ob sie dafür eine Änderungsabnahme benötigen. Foto: Sebastian Kahnert

Tüv Nord klärt auf

Wann müssen neue Räder zur Änderungsabnahme?

Neue Räder oder Felgen an das Auto anzubringen, ist für viele Laien keine große Sache. Doch manchmal muss diese Änderung von einem Sachverständigen abgenommen werden. Der Tüv Nord erklärt, wann dies der Fall ist.

Essen (dpa/tmn) - Wer an seinem Auto neue Räder oder Reifen montiert, sollte die rechtlichen Vorschriften einhalten und die Sicherheit des Fahrzeugs nicht beeinträchtigen, rät der Tüv Nord.

Vielen Zubehörteilen wie Spezialfelgen liegen Allgemeine Betriebserlaubnisse (ABE) oder europaweit gültige Typgenehmigungen (EG,ECE) bei, die vom Hersteller beschafft wurden.

Damit ist dann in der Regel der Einsatz ohne eine Änderungsabnahme durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen oder eine technische Prüfstelle möglich. Die entsprechenden Papiere und Bescheinigungen sollten die Autofahrer im Fahrzeug mitführen, um sie etwa bei Verkehrskontrollen vorzeigen zu können.

Doch es gibt Ausnahmen, die eine Änderungsabnahme erfordern. Bei Felgen ist dies im Prüfgutachten bei den fahrzeugbezogenen Auflagen durch das Kürzel "A01" vermerkt. In dem Fall muss eine Einzelabnahme durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen oder eine technische Prüfstelle erfolgen, damit die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug nicht erlischt. Lediglich die Fahrt zur Prüfstelle zwecks Änderungsabnahme darf dann unternommen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Suzuki Swift: Japaner-Mini auf Zack
Der neue Suzuki Swift geht an den Start. Mitte Mai soll der Kleinwagen zu haben sein. Neue Technik, alter Preis - so lautet wohl das Motto bei den Japanern. Lesen Sie …
Suzuki Swift: Japaner-Mini auf Zack
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Auch wenn Opel französisch wird: Den Stolz auf die deutsche Ingenieurskunst lässt sich die Marke mit dem Blitz ganz bestimmt nicht nehmen. Der ist beim ersten Kontakt …
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Ein Dicker ohne Schwächen: Kymco New Downtown 350i
Die Hypothek, mit welcher der Kymco New Downtown 350i antritt, ist ganz schön happig. Der Vorgänger, der noch von einem 300-ccm-Motor angetrieben wurde, zeigte damals in …
Ein Dicker ohne Schwächen: Kymco New Downtown 350i
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Diese Ente ist im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Holzweg. Motorhaube, Türen oder Armaturenbrett sind bei dem 2CV Citroën aus Holz von verschiedenen Obstbäumen …
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare