+
Enge Parklücke: Das Zuklappen der Fahrertür nach dem Aussteigen ist in solchen Situationen oft schwierig. Foto: Marc Müller

Sanft und leise

Was ist ein Soft-Close-System?

Vor allem in engen Parklücken ist das Schließen der Autotür häufig ein Problem. Entweder, die Tür rastet nicht ein - oder mit einem lauten Knall. Abhilfe beim Schließen bietet eine clevere Technologie von BMW.

Essen (dpa/tmn) - Um eine Autotür zuzuschlagen, benötigt man etwas Platz zum Schwungholen. Außerdem ist das mit Kraftaufwand und Geräuschen verbunden. BMW hat als Alternative vor einigen Jahren einen sanften Schließmechanismus entwickelt.

Mit der Soft-Close-Automatic, erklärt der Tüv Nord, können die Autotüren automatisch, bequem und sicher geschlossen werden.

Das Prinzip funktioniert so: Sobald die Tür nur noch einen Spalt weit geöffnet ist und eine bestimmte Vorrastposition erreicht hat, wird dies von einem Sensor erkannt. Dieser aktiviert einen kleinen Elektromotor, der die Tür behutsam und leise ins Schloss zieht und zugleich sichert. Ein solches Soft-Close-System ist vor allem in engen Parklücken hilfreich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Beim Anschnallen auf korrekte Gurthöhe achten
Der Griff zum Gurt gehört mittlerweile für die meisten Autofahrer zur unbewussten Routine - wie sitzt der Lebensretter aber richtig und was für Fehler können Autofahrer …
Beim Anschnallen auf korrekte Gurthöhe achten
Pollenfilter einmal jährlich wechseln
Er ist nicht nur für Allergiker eine große Hilfe: Der Pollenfilter verhindert, dass Staubpartikel und Pollen in das Auto eindringen. Aber er sollte regelmäßig gewechselt …
Pollenfilter einmal jährlich wechseln
Durch die Augen eines Teslas: So sieht ein Autopilot
Für viele sind selbstfahrende Autos noch sehr mysteriös. Ein Youtuber erklärt, was ein Autopilot registriert und die Umwelt wahrnimmt.
Durch die Augen eines Teslas: So sieht ein Autopilot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.