+
Enge Parklücke: Das Zuklappen der Fahrertür nach dem Aussteigen ist in solchen Situationen oft schwierig. Foto: Marc Müller

Sanft und leise

Was ist ein Soft-Close-System?

Vor allem in engen Parklücken ist das Schließen der Autotür häufig ein Problem. Entweder, die Tür rastet nicht ein - oder mit einem lauten Knall. Abhilfe beim Schließen bietet eine clevere Technologie von BMW.

Essen (dpa/tmn) - Um eine Autotür zuzuschlagen, benötigt man etwas Platz zum Schwungholen. Außerdem ist das mit Kraftaufwand und Geräuschen verbunden. BMW hat als Alternative vor einigen Jahren einen sanften Schließmechanismus entwickelt.

Mit der Soft-Close-Automatic, erklärt der Tüv Nord, können die Autotüren automatisch, bequem und sicher geschlossen werden.

Das Prinzip funktioniert so: Sobald die Tür nur noch einen Spalt weit geöffnet ist und eine bestimmte Vorrastposition erreicht hat, wird dies von einem Sensor erkannt. Dieser aktiviert einen kleinen Elektromotor, der die Tür behutsam und leise ins Schloss zieht und zugleich sichert. Ein solches Soft-Close-System ist vor allem in engen Parklücken hilfreich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu …
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Was wohl hinter diesem gruseligen Autofriedhof steckt? Seit Jahren hat es niemand mehr gewagt, dieses Areal zu betreten - aus einem traurigen Grund.
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder
Das Smartphone ist wahrsten Sinne des Wortes ein Multifunktionsgerät. Auch Autofahrer nutzen es immer häufiger - ob als Staumelder oder Routenplaner.
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder

Kommentare