+
Einige Retromodelle wie die Kawasaki W650 bekamen zuletzt noch eine Königswelle eingebaut. Im modernen Autobau sind sie inzwischen kaum noch von Bedeutung. Foto: Kawasaki

Was ist eine Königswelle?

Essen (dpa/tmn) - Ihr Name adelt sie, doch im Motorenbau gilt die sogenannte Königswelle längst nicht mehr als Königsweg. Wie Zahnriemen oder Steuerkette treibt sie bei Verbrennungsmotoren die Nockenwelle an, dient also der Ventilsteuerung.

Die Königswelle steht senkrecht auf einer Achse, die parallel zur Kurbelwelle liegt. Der königliche Name hat mit ihrem Äußeren zu tun, denn an den beiden Enden der Welle befinden sich Kronenräder, also schräg verzahnte Zahnräder, erläutert der TÜV Nord.

Verbaut wurden Königswellen erstmals vor rund 100 Jahren. Zwischen den 20er und den 60er Jahren waren sie vorwiegend in Oberklasse- und Sportwagen vertreten. Doch Königswellen sind zwar drehzahlfest und wartungsfrei, aber aufwendig in Konstruktion und Herstellung. Daher haben sie an Bedeutung verloren. Zuletzt kamen sie noch bei Motorrädern zum Einsatz, etwa bei Ducati oder bei Kawasaki in den Retro-Modellen W650 oder W800, wo die nostalgisch anmutende Königswelle aus optischen Gründen eingesetzt wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Bremsen, Tanken, Abschleppen: Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Was ist alles anders?
Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?

Kommentare