Welche Farben tragen die Autos der Zukunft?

-

In den nächsten Jahren wird die Vorherrschaft Silber nach Auffassung der Farbdesignerin zunächst noch anhalten. Die Modefarbe steht für Intelligenz, drückt Funktionalität und Dynamik aus und verbindet Technik mit Natur. Unter die bekannten Grautöne mischen sich aber immer mehr Schattierungen und Effekte. <BR>Doch langfristig geht es dann verstärkt in Richtung bunt. Dabei werden ruhige, zurückgenommene Farbtöne, etwa in Gold, Grünbeige, Blau und Rot, favorisiert. Auffällige und schrille Farben wie beispielsweise Türkis und Gelb werden dagegen Sondermodellen vorbehalten bleiben. <BR><BR>Renate Weber traut aber auch Weiß insbesondere in Kombination mit anderen Farben eine Renaissance zu. Die unbunte Farbe wird so ihr Image als Niedrigpreisfarbe verlieren und durch Metallic-Effekte aufgefrischt erscheinen. <BR><BR>Im Falle von Rot zeichnen sich zwei verschiedene Entwicklungen ab. Einerseits wird die Eleganz von dunklen, ins Blau und Violett gehenden Farbtönen für Modelle der Oberklasse entdeckt. Andererseits werden sportliche und kräftige Farben besonders für kleine Stadtwagen als Farbtupfer im Straßenbild attraktiv.  <BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu
Wenn das Traumauto in der Garage steht, wollen Besitzer ihr Auto so schnell wie möglich anmelden. Doch dabei sind einige rechtliche Hürden zu beachten.
Auto anmelden: Diese Dokumente brauchen Sie dazu
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Auch bei schönem Herbst-Wetter lauern Gefahren für Biker
Viele Motorradfahrer nutzen gern die schönen Herbsttage für eine Tour. Aber das gute Wetter kann trügen: Biken ist im Herbst auch bei Sonnenschein nicht ungefährlich.
Auch bei schönem Herbst-Wetter lauern Gefahren für Biker
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen

Kommentare