+
An der Mautstelle der Brennerautobahn A13 bei Schönberg (Österreich) soll es mit der Videomaut besonders schnell vorangehen.

Wie funktioniert die Videomaut in Österreich?

Kassenstationen und Vignetten gibt es in vielen europäischen Ländern, die Gebühren für die Autobahnnutzung erheben. Doch in unserem Nachbarland Österreich gibt es zudem eine besonders zeitsparende Einzugsmethode: die Videomaut.

In Österreich muss auf bestimmten Streckenabschnitten eine Sondermaut bezahlt werden, und zwar unabhängig von der Vignette. Das gilt zum Beispiel für die Brenner-, die Tauern- und die Pyhrn-Autobahn oder den Arlberg-Straßentunnel. Um das Bezahlen der Gebühr zu vereinfachen und den Durchfluss zu beschleunigen, wurde die Videomaut eingeführt.

Voraussetzung für die Nutzung ist, dass man sein Kennzeichen registriert. Das lässt sich vorab über das Internet erledigen oder an Tankstellen oder Raststationen. An der Mautstation gibt es dann spezielle Videomaut-Spuren, in denen Kameras die zuvor gespeicherten Kennzeichen erfassen und identifizieren, so der TÜV Nord. Wer schon bezahlt hat, bekommt automatisch freie Fahrt. Lange Wartezeiten, etwa in Ferienzeiten an den Spuren mit Kassenautomaten, lassen sich auf diese Weise umgehen.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
Menschen finden in ihren Gärten manchmal die spannendsten Dinge: uralte Fossilien, historische Münzen - oder Autos! Die unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.
Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
ADAC meldet Staurekord für 2017
Immer mehr und immer länger - so viele Staus wie im letzten Jahr gab es nie zuvor. Außerdem waren sie länger als in den vorhergehenden Jahren.
ADAC meldet Staurekord für 2017
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Wer einen Renault Twingo fährt, muss nach längerer Gebrauchsdauer mit Problemen rechnen. Das zeigt der "TÜV Report 2018". Meist offenbaren sich die Mängel jedoch nur auf …
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll
In der kalten Jahreszeit sollten vor allem Fahrer älterer Dieselautos ein paar Regeln beachten, damit sich der Kraftstofffilter nicht zusetzt.
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll

Kommentare