+
Scheibenwischer an einem Auto sollten regelmäßig ausgetauscht werden. Foto: David Ebener

Wie oft müssen Scheibenwischer gewechselt werden?

Regen und Sonne, Hitze und Kälte, Schmutz und Eis: Scheibenwischer müssen einiges aushalten. Deshalb sollte man sie in regelmäßigen Abständen austauschen.

Essen (dpa/tmn) - Scheibenwischer müssen ganz schön ran. Die Gummilippen der Wischerblätter werden übers Jahr stark beansprucht – und fangen dann irgendwann an zu schmieren oder zu rattern, erklärt der Tüv Nord.

Der Grund: Das Material, meist eine Mischung aus synthetischem und Naturkautschuk, verhärtet mit der Zeit, weil ihm UV-Strahlung und Kälte zusetzen. Auch Insektenrückstände auf der Scheibe können die Wischerlippen beschädigen. Die Folge: Die Wischer arbeiten nicht mehr richtig, und es entstehen Schlieren.

Alte Scheibenwischer sollten deshalb schon aus Sicherheitsgründen einmal im Jahr durch neue ersetzt werden. Außerdem ist es ratsam, die Wischer einmal im Halbjahr zu überprüfen, am besten im Frühjahr und im Herbst. Nicht immer müssen die Wischer sofort getauscht werden, wenn die Sicht schlechter wird. Manchmal reicht auch eine sorgfältige Reinigung, etwa mit einem mit Spülmittel getränkten Lappen oder einem Küchentuch, auf das unverdünnter Frostschutz aufgetragen wird. Von aggressiven Lösungsmitteln sollte man aber die Finger lassen, sie können das Gummi der Wischerblätter zusätzlich beschädigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Jeder kennt die bunten Visitenkärtchen mit Aufschriften wie "Wir kaufen Ihr Auto", die heimlich auf Windschutzscheiben landen. Was hat es damit auf sich?
"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt

Kommentare