+
Vorsicht beim Gebrauchtwagenkauf: Verdeckte Schäden sind meist nur zu finden, wenn man gründlich danach sucht. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn

Was Autofahrer wissen wollen

Woran erkenne ich einen Unfallwagen?

Unfälle und Reparaturen hinterlassen meistens Spuren am Fahrzeug. Auf dem Gebrauchtmarkt sollte man besser kein Risiko eingehen, da Vorschäden gerne verschwiegen werden. Besser man erkennt das faule Ei, bevor es in der Garage steht.

Stuttgart (dpa/tmn) - Richtig gut sieht er aus, der Gebrauchtwagen. Motorisierung und Ausstattung stimmen, auch der Preis ist okay. Also zuschlagen, oder stimmt da was nicht?

"Zuvor sollte unbedingt geklärt werden, ob das vermeintliche Traumauto nicht vielleicht doch mal in einen Unfall verwickelt war", gibt Marcel Ott von Dekra zu bedenken. Das Problem: Für den Laien ist ein Unfallwagen auf den ersten Blick oftmals nicht erkennbar.

Verdeckte Schäden wie unsachgemäß durchgeführte Karosserieinstandsetzungs- oder Lackierarbeiten und deren Folgen sind meist nur zu finden, wenn man gründlich danach sucht. Aber Hinweise auf versteckte Unfallschäden können sein:

Ungleiche Spaltmaße eines Blechteils zu den angrenzenden Karosseriepartien, schlecht schließende Türen und Hauben, ungleichmäßige Abnutzungserscheinungen und Farbunterschiede am Lack oder deutliche Knitterspuren am Unterboden. Vorsicht ist laut Dekra auch bei einem ungleichen Verschleißbild der Reifen geboten, oder wenn das Auto bei der Probefahrt in eine Richtung zieht.

Wer auf Nummer sicher gehen will, zieht einen Fachmann zurate. Der kann der Sache mit einem Lackschichtdickenmessgerät oder einer Diagnosesoftware, vor allem aber mit der entsprechenden Fachkenntnis auf den Grund gehen. "Lassen Sie sich auf jeden Fall auch das Serviceheft und eventuelle Rechnungen zeigen, und erfragen Sie die Haltedauer sowie die Gründe für den Verkauf", rät Ott.

Bei Dekra ist Marcel Ott Leiter Produktmanagement Schadengutachten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf dem Rost: So schützen Sie Ihr Auto richtig
Karosserien sind heutzutage gut gegen Rost geschützt. Dennoch: Wer nicht aktiv wird, bietet dem Rost Angriffsfläche. Wir zeigen, wie Sie Ihr Auto schützen.
Kampf dem Rost: So schützen Sie Ihr Auto richtig
Citroën bringt Ami in Serie
Er ist nur 2,41 Meter lang und 1,39 Meter breit: Der Ami von Citroën ist eine Art Schuhkarton auf Rädern. Was steckt in ihm?
Citroën bringt Ami in Serie
Tesla-Fahrer klaut Strom von Männertoiletten - ein verhängnisvolles Detail entgeht ihm
E-Auto-Fahrer müssen besser planen als andere. Was man besser nicht tut, wenn man sich verschätzt, zeigte jetzt ein Tesla-Fahrer. Sein Stromklau hat Konsequenzen. 
Tesla-Fahrer klaut Strom von Männertoiletten - ein verhängnisvolles Detail entgeht ihm
Edelmann unter den Kompaktwagen: Der Mazda3 verbindet frisches Design mit agilem Fahrverhalten
Der Mazda3 avanciert in der Golf-Klasse zur echten Alternative. Der Japaner überzeugt mit edlem Design, hochwertiger Verarbeitung und knackiger Sportlichkeit.
Edelmann unter den Kompaktwagen: Der Mazda3 verbindet frisches Design mit agilem Fahrverhalten

Kommentare