+
ADAC: Verkehrstoten-Zahl trotz Anstiegs niedrig

Zahl der Verkehrstoten erstmals gestiegen

Wiesbaden - Es ist eine traurige Bilanz: Die Zahl der Verkehrstoten ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Experten haben noch keine Erklärung dafür.

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hatte am Montag berichtet, dass von Januar bis September 2.938 Menschen auf deutschen Straßen gestorben sind. Das waren 5,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist nach Ansicht des Automobilclubs ADAC trotz des aktuellen Anstiegs niedrig. “Jeder Verkehrstote ist natürlich immer einer zu viel“, sagte ADAC-Sprecher Andreas Hölzel am Montag in München. “Aber es ist auf jeden Fall auf sehr niedrigem Niveau.“

Warum von Januar bis September mehr Menschen auf deutschen Straßen ums Leben gekommen sind als 2010, konnte Hölzel nicht erklären. Die Zahl der Verkehrstoten sei jahrelang gesunken und vor allem 2010 sehr gering gewesen. Nun gingen die Zahlen wieder etwas nach oben. “Man muss dran bleiben und darf in den Anstrengungen nicht locker lassen, um zurück auf die Erfolgsspur zu kommen“, forderte der ADAC-Experte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstaunlich: So viele Deutsche lieben ihr Auto mehr als den Partner
Treiben es die Deutschen mit ihrer Liebe zum Auto zu bunt? Eine repräsentative Umfrage geht der Frage nach dem Stellenwert des Autos in unserem Leben auf die Spur.
Erstaunlich: So viele Deutsche lieben ihr Auto mehr als den Partner
Wie lange brauchen Elektroautos beim Laden?
Wenn es um Elektroautos geht, stellen sich viele die Frage nach der Ladezeit der Batterie. Sind es Stunden? Oder gar Tage? Wir klären Sie darüber auf.
Wie lange brauchen Elektroautos beim Laden?
HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit
Autofahrer aufgepasst: Das Jahresende naht und damit auch die Gültigkeit der Hauptuntersuchung für das Jahr 2017. Wer also noch eine rosa Plakette hat, sollte schnell …
HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit
Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro
Die sportliche Spitze des Kleinwagens VW Polo steht zu Preisen ab 23 950 Euro in den Startlöchern. Der GTI kommt Anfang 2018 zu den Kunden, die im Kleinwagen erstmals …
Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro

Kommentare