+
Zebra auf dem Rücksitz - Betrunkener festgenommen

Tierliebe extrem: Zebra auf dem Rücksitz

Washington - Ein Amerikaner war mit einem Papagei auf der Schulter und einem Zebra auf dem Autorücksitz unterwegs. Die Polizei stoppte den rollenden Zoo jedoch aus einem anden Grund.

Wie der Sender CNN berichtete, hatte der Mann das Auto mit den Tieren darin zuvor vor einer Bar in Dubuque (US-Staat Iowa) abgestellt. Passanten sahen das Zebra und den Papagei und alarmierten die Polizei, die den Mann dann beim Verlassen des Parkplatzes anhielt.

Ein Alkoholtest ergab laut CNN, dass der Fahrer die in Iowa zulässige Promillegrenze deutlich überschritten hatte. Die Freundin des Mannes sagte dem Sender, die Tiere liebten es einfach, Auto zu fahren. „Wir behandeln sie wie unsere Kinder. Sie kommen ins Haus, wir nehmen sie mit nach draußen und gehen mit ihnen spazieren.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland
Elektroautos müssen noch immer häufiger als Benziner und Diesel "auftanken", denn ihre Reichweite ist meistens nicht so hoch. Dies ist zurzeit an 10 700 Ladepunkten in …
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland

Kommentare