Zehn Zylinder für ein Halleluja

- Wers bei BMW besonders sportlich haben will, greift bekanntlich zur M-Dosis. Das Maß der Dinge ist dort seit langem der M5, der Anfang 1985 bei seinem ersten Auftritt noch mit dem legendären M1-Motor 286 PS unter der Haube hatte. Doch wie sich die Zeiten ändern! 20 Jahre später geht jetzt ein neuer M5 in Serie - mit Eckdaten, die einen schwindlig werden lassen.

<P>Die vierte Auflage des Power-BMW tritt mit einem exotischen Zehnzylinder an, genau so wie der Formel-Eins-Motor der Münchner. Der Hubraum beträgt wie beim Vorgänger fünf Liter, nur lauern hier jetzt 507 Pferdchen auf ihren Einsatz. Allerdings nur, wenn der Fahrer nach dem Start auch die Power- Taste in der Wählhebelabdeckung drückt. Sonst sinds nur maximal 400 PS, die beherrscht werden wollen. Das reicht für einen Spurt auf Tempo 100 in unter fünf Sekunden, die 200-km/h-Marke wird nach nur 15 Sekunden passiert. </P><P>Elektronisch abgeregelt wird dann wie gehabt bei 250 km/h. Ungedrosselt wäre ein Tempo weit über 300 Sachen drin - das dokumentieren die Münchner mit einer Tachoskala, die bis 330 km/h reicht. Der gänzlich neu entwickelte Saugmotor huldigt wie schon der M3 wieder den hohen Drehzahlen. Die aus hochfestem Stahl geschmiedete Kurbelwelle darf bis zu 8250 Mal pro Minute rotieren, dann erst beginnt der rote Bereich. Das max. Drehmoment liegt bei 520 Nm bei 6100 U/min. an. </P><P>Die Kraft wird in Serie über ein neues Siebengang- SMG-Getriebe auf die Straße gebracht, das sich mit dem Wählhebel in der Mittelkonsole oder über Schaltpaddel am Lenkrad schalten lässt. Gegenüber den bisherigen SMG-Versionen soll der Schaltvorgang um 20 Prozent schneller vonstatten gehen. Neben einem Sportfahrwerk gehören ein weiter entwickeltes Stabilitätssystem DSC, eine variable Differentialsperre, eine elektronische Dämpferkontrolle, eine Hochleistungsbremsanlage sowie ein Head-Up-Display zur Ausstattung. Die Spitzenleistung macht auch vor dem Preis nicht halt - da ist nur die Kleinigkeit von 86 200 Euro zu löhnen. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare