Zeitungsbericht: Bahn will Fahrpreise erhöhen

Frankfurt/Main - Auf Bahnfahrer in Deutschland kommen nach Informationen einer Zeitung erneut höhere Ticketpreise zu. Die Bahn plane eine Anhebung der Tarife um 2,9 Prozent im Fern- und Nahverkehr zum Jahresende, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Als Gründe würden gestiegene Stahl- und Energiepreise angegeben. Die Bahn wollte auf Anfrage am Montagabend keine Stellungnahme dazu abgeben.

Bahnchef Hartmut Mehdorn hatte bereits Mitte August angedeutet, Mehrkosten für Energie und Einkommensanhebungen für die Beschäftigten nach dem Tarifabschluss mit den Gewerkschaften Transnet und GDBA seien schwer aufzufangen. Er hatte hinzugefügt, für Preiserhöhungen gebe es aber "derzeit keine konkreten Pläne".

Zuletzt waren Fahrkarten des bundeseigenen Konzerns am 1. Januar 2007 teurer geworden. Für Fernzüge stiegen die Preise im Schnitt um 5,6 Prozent, darin war die Mehrwertsteuererhöhung von 16 auf 19 Prozent enthalten. Im Regionalverkehr außerhalb von Verkehrsverbünden kosten Tickets seitdem durchschnittlich 3,9 Prozent mehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Für Autofahrer gilt die Faustregel: Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Ab dem 01. Januar 2018 gibt es eine neue Regelung.
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Bei Dunkelheit sind reflektierende Westen, Jacken und Hosen für Radfahrer und Fußgänger wichtig. Damit werden sie für andere besser sichtbar. Wer gerade über eine …
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Damit ein Auto gründlich sauber wird, reicht die Fahrt durch die Waschanlage meist nicht aus. Beim Kampf gegen Schmutz kommt es auch auf die richtige Vorbehandlung an.
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Unter der Bezeichnung Polestar hat Volvo bislang seine sportlichen Autos vermarktet. Nun wollen die Schweden ihren Ableger elektrisieren. Drei E-Autos sind vom Jahr 2019 …
Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé

Kommentare