+
Entspannt auf Achse: Wenn Autos eines Tages tatsächlich keinen Fahrer mehr brauchen, wäre dieses Innenraumkonzept von der Firma Peterbilt denkbar. Animation: Peterbilt Foto: Peterbilt

Ziemlich abgefahren: Visionen fürs Auto von übermorgen

Los Angeles (dpa/tmn) - Wie stehen Fahrer und Fahrzeug in 15 Jahren zueinander? Dieser Frage geht die diesjährige LA Design Challenge nach. Entworfen wurde nicht nur eine revolutionäre Steuerungstechnik, sondern auch ein multifunktionaler Innenraum.

Der Kreativwettbewerb zur Los Angeles Auto Show (Publikumstage: 21. bis 30. November) wird seit mehr als zehn Jahren unter den Designstudios der Autobauer in Kalifornien und an anderen Entwicklungsstandorten ausgetragen. Die meisten Beiträge sind pure Science-Fiction und bis 2029 garantiert nicht realisierbar.

So skizzierten Mitarbeiter von Honda einen Wagen mit wandelbarer Biohülle. Noch etwas abgefahrener die Idee aus dem Hause Infiniti, den Fahrer über den zentralen Nervenstrang in der Wirbelsäule mit dem Fahrzeug zu verbinden. Nicht ganz so weit hergeholt mutet dagegen der Vorschlag von der Firma Peterbilt an, den Innenraum von Autos im Stil einer Lounge mit Liegesitzen und Unterhaltungsmöglichkeiten zu gestalten - die Entwicklung selbstfahrender Autos läuft schließlich längst auf Hochtouren.

Ob sich die Visionen technisch umsetzen lassen, ist für den Wettbewerb nicht entscheidend: Was hier zählt, sind keine fertigen Autos, sondern allein die Skizzen und die jeweilige Story dazu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Auf der Classic Car Week in Monterey wurde ein legendärer Aston Martin versteigert - kein anderes britisches Gefährt kam je für so viel Geld unter den Hammer.
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert

Kommentare