+
Was hier über Arizona durch die Luft fliegt ist kein UFO, sondern ein neues Auto.

Hier fällt ein Auto vom Himmel

Da hat sich die Marketingabteilung etwas einfallen lassen: Der US-Autobauer Chevrolet lässt sein neues Modell "Sonic" für einen Werbespot buchstäblich aus allen Wolken fallen.

Hier sehen Sie das Video auf YouTube

"Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen" - ein Auto dagegen schon. Und zwar bei einer spektakulären Werbeaktion des US-Autobauers Chevrolet. Scheinbar wollen die Amerikaner mit ihrem neuen Kleinwagen "Sonic" den Markt im Flug erobern.

Spektakulär: Auto fliegt über der Wüste Arizonas

Spektakulär: Auto fliegt über der Wüste Arizonas

Die verrückte Aktion fand über den Wüsten des US-Bundesstaats Arizona statt. Hier stürzten sich drei Fallschirmspringer zusammen mit dem Auto in schwindelerregender Höhe aus dem Flugzeug. Anschließend raste das Auto im freien Fall in Richtung Wüstenboden. Bevor der knapp 10.500 Euro teure Neuwagen jedoch auf dem Boden zerschellte, öffnete sich ein riesiger Fallschirm, der das Auto sicher zu Boden brachte.

ls

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen
An der Ampel kleben Autofahrer oft Stoßstange an Stoßstange, um bei Grün möglich zügig vorwärts zu kommen. Doch handelt es sich bei der Annahme um einen Irrtum?
Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen
Dieser totgeglaubte Autoklassiker kommt mit Elektroantrieb zurück
Nach der Insolvenz der schwedischen Traditionsmarke Saab im Jahr 2012 folgt nun die Wiederauferstehung des 9-3 - mit innovativem Antrieb und neuem Namen.
Dieser totgeglaubte Autoklassiker kommt mit Elektroantrieb zurück
Leuchtsterne und blinkende Tannenbäume sind im Auto tabu
Weihnachtsfans wollen auch im Auto nicht auf die festliche Stimmung verzichten. Blinkende Ausschmückungen im Wagen gefährden allerdings die Verkehrssicherheit und sind …
Leuchtsterne und blinkende Tannenbäume sind im Auto tabu
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
Ein Autofahrer in Berlin hat sich bei seinen Verkehrskollegen so unbeliebt gemacht, dass gleich zwei wütende Zettel ihren Weg auf seine Windschutzscheibe fanden.
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger

Kommentare