1 von 4
Laster der Zukunft: Renault Connect. Die Elektromotoren
2 von 4
Die Elektromotoren sollen in den Vorderrädern plaziert werden. Die Batterie im Fahrzeugrahmen. Durch diese Konstruktion liegt der Renault Connect tief auf der Straße.
3 von 4
Die Ladekante sinkt dann auf Bordsteinhöhe. Der Sitz ist in der Mitte plaziert. So kann der Fahrer kann sowohl links als auch rechts ein- und aussteigen.
4 von 4
Die zentrale Sitzposition bietet dem Fahrer ein sehr breites Sichtfeld sowohl nach vorne als auch zu den Seiten. Die Sicht beim Rückwärtsfahren wird durch einen Cockpit-Bildschirm und Kameras am Heck des Fahrzeugs sichergestellt.

Laster der Zukunft: Renault Connect

Renault Trucks arbeitet an Ideen für den Transportwagen der Zukunft. Die Studie Renault Connect

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Welche Autos fahren eigentlich milliardenschwere Unternehmer wie Mark Zuckerberg oder Schauspieler wie Brad Pitt? Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
Mit dem Leon kam für Seat die Wende. Jetzt, wo die VW-Tochter aus dem Gröbsten raus ist, bekommt der Löwe einen kleinen Bruder: den Ibiza. Die fünfte Generation will mit …
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
Für die Italiener war er so wichtig wie für uns Deutsche der Käfer. Denn erst der Fiat 500 hat die Tifosi so richtig mobil gemacht. Doch diesseits der Alpen stand er …
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke
In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit …
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke

Kommentare