Hamilton siegt in Hockenheim - Vettel baut Unfall und entschuldigt sich

Hamilton siegt in Hockenheim - Vettel baut Unfall und entschuldigt sich

Zweimal das selbe Auto gestohlen

Bratislava - Zwei Männer sind in der Slowakei dreimal in das selbe Auto eingebrochen - und haben es zweimal gestohlen.

Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur TASR am Mittwoch unter Berufung auf Polizeiangaben. Die 22 und 24 Jahre alten Männer hatten in der Stadt Puchov einen Ford Fiesta aufgebrochen und eine kleine Menge Bargeld gestohlen. Als sie später feststellten, dass die Eigentümerin noch nicht zu ihrem Wagen zurückgekommen war, öffneten sie es nochmals und durchwühlten es genauer.

Unter anderem fiel ihnen dabei ein Reserveschlüssel in die Hände, so dass sie mit dem Auto davonfahren konnten. Als ihnen das Benzin ausging, ließen sie den Wagen stehen. Den Schlüssel behielten sie - und klauten das Auto damit vor wenigen Tagen erneut. Beim Versuch, es zu verkaufen, wurde das Duo dann aber geschnappt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare