Zwergenaufstand

- Neue Modelle gibts wieder zuhauf auf dem Genfer Autosalon, der am Donnerstag seine Pforten öffnete. Doch ein Rundgang macht schnell klar, dass heuer die ganz Kleinen ganz groß im Mittelpunkt stehen. Pfiffige Ideen, tolle Designs und interessante Detaillösungen auf engstem Raum machen die Minis zu den Hinguckern.

Nur nicht auf den deutschen Ständen. Zwar wird auch VW im Sommer mit dem neuen Fox im Konzert der Kleinen unter 10 000 Euro mitspielen. Aber zu sehen ist er in Genf noch nicht - hier dreht sich alles um den neuen Passat. <BR><BR>Dabei werden veränderte Lebensgewohnheiten in nächster Zeit bei uns zu einer starken Belebung des Kleinwagen-Marktes in Deutschland führen. Nach ei-er Studie des Prognose-Instituts B&D Forecast steigt der Anteil von Kleinwagen und Minis am Gesamtmarkt von 21,7 Prozent 2004 auf 27 Prozent im Jahr 2010. Allein die Klasse der Fahrzeuge unter 9500 Euro soll von 3,3 Prozent schon bis 2006 auf 5,7 Prozent zulegen. Für den Zuwachs sollen vor allem zahlreiche Neuheiten sorgen, die derzeit in Genf Premiere feiern. Allen voran das gemeinsam in Tschechien produzierte Trio aus Peugeot 107, Citroen C1 und Toyota Aygo: Die drei Modelle kommen im Juni/ Juli zu jeweils rund 9000 Euro auf den Markt. <BR><BR>Noch günstiger ist die Neuauflage des Matiz von Chevrolet (früher Daewoo), der ab Mai zu Preisen ab 6500 Euro erhältlich ist. Auch Volkswagen mit dem Lupo-Nachfolger Fox und Ford mit dem Ka-Sondermodell Student drängen in die Billigklasse. Angestoßen wurde der neue Trend von Renault mit dem 7500 Euro teuren Logan der rumänischen Unternehmenstochter Dacia. Hier erwarten die Ex-perten allerdings keine großen Verkaufserfolge: 5000 Einheiten pro Jahr in Deutschland wären demnach schon ein sehr gutes Ergebnis. Weitere Gründe für eine Renaissance der Kleinen sind die wachsende Karosserievielfalt, die verbesserten Sicherheitsstandards und der Wandel der Lebensgewohnheiten. Immer mehr Menschen leben nach den Einschätzungen der Zukunftsforscher in Ballungsräumen und benötigen das Auto nur noch für geringe Distanzen. Hier sind die Minis mit ihrem niedrigem Spritverbrauch und geringem Platzbedarf deutlich im Vorteil.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Sommerliche Temperaturen mitten im Frühling. Da kann es im Auto schnell mal ungemütlich werden, im Ernstfall sogar gefährlich. Darum sollten Sie diese Tipps beachten.
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Nur kurz in den Laden und etwas kaufen. Das wollte ein Mann in Offenburg. Als er zu seinem Auto zurückkommt, findet er einen Strafzettel an der Scheibe.
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge
Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Kommentare