Johannes Welte

Johannes Welte

Zuletzt verfasste Artikel:

„Kam wie aus dem Nichts“: Pärchen berichtet von Adler-Angriff auf Hündin Fibi

„Kam wie aus dem Nichts“: Pärchen berichtet von Adler-Angriff auf Hündin Fibi

Ein unglaubliches Abenteuer hat Jack Russel Terrier Fibi mit Herrchen und Frauchen im Bayerischen Wald überlebt: Ein Adler versuchte Fibi zu entführen!
„Kam wie aus dem Nichts“: Pärchen berichtet von Adler-Angriff auf Hündin Fibi
Durchs Feuerwerk in den Kreißsaal: Polizei eskortiert werdende Eltern zur Klinik

Durchs Feuerwerk in den Kreißsaal: Polizei eskortiert werdende Eltern zur Klinik

Eigentlich sollte Dave-Marcel erst am 11. Januar zur Welt kommen. Doch in der Silvesternacht hatte es der kleine Bub aus Schöllnach (Kreis Deggendorf) plötzlich eilig. Mitten im Silvesterfeuerwerk mussten sich seine Eltern durch den Neujahrstrubel den Weg zur Klinik bahnen. Gut, dass die Polizei zur Stelle war.
Durchs Feuerwerk in den Kreißsaal: Polizei eskortiert werdende Eltern zur Klinik
Tirol: Tonnenweise Eis stürzt aus 40 Meter Höhe auf Männer aus Landsberg

Tirol: Tonnenweise Eis stürzt aus 40 Meter Höhe auf Männer aus Landsberg

Ein Eisturm ist an einem gefrorenen Wasserfall in Osttirol abgebrochen und aus 40 Meter Höhe auf zwei Kletterer aus Landsberg am Lech sowie eine Allgäuerin aus Leutkirch gestürzt.
Tirol: Tonnenweise Eis stürzt aus 40 Meter Höhe auf Männer aus Landsberg
„Sie schmecken gut“: Unbekannter lädt 3,5 Tonnen Kartoffelchips ab – und holt sie nicht mehr ab

„Sie schmecken gut“: Unbekannter lädt 3,5 Tonnen Kartoffelchips ab – und holt sie nicht mehr ab

Eine ganze Stadt könnte damit Jahre lang beim Fernsehabend daran knabbern: Ein Unbekannter hat bei einer Spedition in Dachau 3,5 Tonnen Kartoffelchips einlagern lassen. Danach meldete er sich nicht mehr, es gibt keine Spur vom Besitzer. Für den Dachauer Spediteur ist die mächtige Kalorienbombe schwer verdaulich.
„Sie schmecken gut“: Unbekannter lädt 3,5 Tonnen Kartoffelchips ab – und holt sie nicht mehr ab
Das bayerische Troja: Archäologen finden einzigartige Mauer - Wurden hier Menschen geopfert?

Das bayerische Troja: Archäologen finden einzigartige Mauer - Wurden hier Menschen geopfert?

Es ist ein Rätsel, wer diese mächtigen Mauern nahe Neuburg an der Donau aufgeschichtet hat: Archäologen haben die älteste Steinmauer ihrer Art und den ältesten Steinbruch nördlich der Alpen freigelegt. Sie sind etwa 3400 Jahre alt.
Das bayerische Troja: Archäologen finden einzigartige Mauer - Wurden hier Menschen geopfert?
Jäger schießt aus Versehen auf Pendlerzug - Kugel verfehlte Passagiere nur knapp

Jäger schießt aus Versehen auf Pendlerzug - Kugel verfehlte Passagiere nur knapp

Alptraum für Pendler: Während der Fahrt von Regensburg nach Passau schlug östlich von Straubing eine Gewehrkugel durch die Scheibe einer voll besetzten Regionalbahn. Gott sei Dank befand sich gerade niemand in der Flugbahn des Projektils.
Jäger schießt aus Versehen auf Pendlerzug - Kugel verfehlte Passagiere nur knapp
Manchinger Goldraub: Videomaterial nicht verfügbar – Hilft eine andere Spur den Fahndern?

Manchinger Goldraub: Videomaterial nicht verfügbar – Hilft eine andere Spur den Fahndern?

Der Manchinger Goldraub ist um ein bizarres Detail reicher: Es gibt keine Bilder von den Überwachungskameras des Museums. Grund: Das Betriebssystem war abgelaufen. Auch bei der Alarmanlage gab es eine schwere Panne. Hoffnung gibt der Polizei andere Beweisstücke.
Manchinger Goldraub: Videomaterial nicht verfügbar – Hilft eine andere Spur den Fahndern?
Das ermordete Mädchen aus Schwaben: Hunderte bei Beerdigung von Ece S. - „Vertrauen zerstört“

Das ermordete Mädchen aus Schwaben: Hunderte bei Beerdigung von Ece S. - „Vertrauen zerstört“

Die Klagerufe der Mutter schallten über die Friedhofsmauer: Am Mittwoch wurde im schwäbischen Illerkirchberg die 14-jährige, getötete Ece S. beerdigt.
Das ermordete Mädchen aus Schwaben: Hunderte bei Beerdigung von Ece S. - „Vertrauen zerstört“
Ruhe in Frieden, kleiner Engel: Trauer um erstochenes Mädchen in Illerkirchberg

Ruhe in Frieden, kleiner Engel: Trauer um erstochenes Mädchen in Illerkirchberg

Eine schreckliche Tat erschüttert Bayern und Baden-Württemberg. Der Tatverdächtige der getöteten 14-Jährigen schweigt nach dem Messer-Angriff, das Motiv ist weiter unklar.
Ruhe in Frieden, kleiner Engel: Trauer um erstochenes Mädchen in Illerkirchberg
Polizeitaucher jagen die Manchinger Goldräuber: Haben sie das Werkzeug der Einbrecher gefunden?

Polizeitaucher jagen die Manchinger Goldräuber: Haben sie das Werkzeug der Einbrecher gefunden?

Der Polizei ist möglicherweise ein erster Erfolg bei der Fahndung nach den Manchinger Goldräubern gelungen: Taucher haben aus einem Teich an der A9 zwei Brechstangen gefischt.
Polizeitaucher jagen die Manchinger Goldräuber: Haben sie das Werkzeug der Einbrecher gefunden?