Michael Schleicher

Michael Schleicher

Zuletzt verfasste Artikel:

Münchner Residenztheater: Da geht ein Pferd in die Luft

Münchner Residenztheater: Da geht ein Pferd in die Luft

Elsa-Sophie Jach hat „Das Käthchen von Heilbronn“ fürs Münchner Residenztheater inszeniert und Heinrich von Kleists Ritterspiel um Aspekte aus Christa Wolfs Erzählung „Kein Ort. Nirgends“ ergänzt. Unsere Premierenkritik:
Münchner Residenztheater: Da geht ein Pferd in die Luft
Salzburger Festspiele 2023: „Jedermann“ mit Michael Maertens und Valerie Pachner

Salzburger Festspiele 2023: „Jedermann“ mit Michael Maertens und Valerie Pachner

Michael Maertens ist 2023 der neue Jedermann der Salzburger Festspiele. An seiner Seite ist Valerie Pachner als Buhlschaft zu erleben – und als Tod. „Hubert und Staller“-Star Helmfried von Lüttichau spielt den Guten Gesell.
Salzburger Festspiele 2023: „Jedermann“ mit Michael Maertens und Valerie Pachner
Herbert Grönemeyer kommt nach München – und spricht an der Uni

Herbert Grönemeyer kommt nach München – und spricht an der Uni

Im Mai 2023 spielt Herbert Grönemeyer in der Münchner Olympiahalle. Bereits im Dezember kommt er auf Einladung des Lyrik-Kabinetts in die Münchner Uni. Titel des Abends: „Im Texttunnel – Die Worte müssen in die Musik“.
Herbert Grönemeyer kommt nach München – und spricht an der Uni
Charlie Brown, Snoopy und Co. feiern: Charles M. Schulz, der Vater der „Peanuts“, wäre 100 geworden

Charlie Brown, Snoopy und Co. feiern: Charles M. Schulz, der Vater der „Peanuts“, wäre 100 geworden

Charles M. Schulz prägte mit den „Peanuts“ die (Pop-)Kultur des 20. Jahrhunderts wie kaum ein anderer. Nun wäre der Vater von Charlie Brown, Snoopy und Co. 100 Jahre alt geworden.
Charlie Brown, Snoopy und Co. feiern: Charles M. Schulz, der Vater der „Peanuts“, wäre 100 geworden
Münchner Kammerspiele zeigen „Das Erbe“: Mölln und die Folgen

Münchner Kammerspiele zeigen „Das Erbe“: Mölln und die Folgen

Vor 30 Jahren verübten Neonazis Brandanschläge auf zwei Häuser in Mölln. Dieser rassistische Angriff bildet den Hintergrund des Stücks „Das Erbe“ von Nuran David Calis, das an den Münchner Kammerspielen uraufgeführt wurde.
Münchner Kammerspiele zeigen „Das Erbe“: Mölln und die Folgen
Netflix bringt „Guillermo del Toros Pinocchio“ ins Kino: Weh und Wunder

Netflix bringt „Guillermo del Toros Pinocchio“ ins Kino: Weh und Wunder

Guillermo del Toro und Mark Gustafson haben für Netflix die Geschichte von „Pinocchio“ neu interpretiert. Jetzt kommt der Film in die Kinos – und läuft dann im Dezember beim Streamingdienst.
Netflix bringt „Guillermo del Toros Pinocchio“ ins Kino: Weh und Wunder
Sauber eingeschenkt: „Die Affäre Rue de Lourcine“ im Münchner Residenztheater

Sauber eingeschenkt: „Die Affäre Rue de Lourcine“ im Münchner Residenztheater

Das Münchner Residenztheater zeigt „Die Affäre Rue de Lourcine“. András Dömötör hat die Komödie um einen Filmriss inszeniert. Unsere Premierenkritik:
Sauber eingeschenkt: „Die Affäre Rue de Lourcine“ im Münchner Residenztheater
Literaturfest München: Claudia Schumacher stellt „Liebe ist gewaltig“ vor

Literaturfest München: Claudia Schumacher stellt „Liebe ist gewaltig“ vor

Juli wächst in einer Vorzeigefamilie auf. Doch ihr Vater ist ein Prügelmonster – die Mutter seine „Tatortreinigerin“. Klingt nach Betroffenheitsprosa? Claudia Schumachers Debüt „Liebe ist gewaltig“ ist davon weit entfernt. Nun stellt die Autorin ihren Roman beim Literaturfest München vor.
Literaturfest München: Claudia Schumacher stellt „Liebe ist gewaltig“ vor
Hubert von Goisern wird 70: Brenna soll’s noch lang

Hubert von Goisern wird 70: Brenna soll’s noch lang

Hubert von Goisern feiert seinen 70. Geburtstag. Der österreichische Musiker, der 1952 als Hubert Achleitner in Bad Goisern am Hallstättersee im Salzkammergut zur Welt kam, will 2023 wieder auf Tour gehen.
Hubert von Goisern wird 70: Brenna soll’s noch lang
Leonard Cohen und „Hallelujah“: Der Mann hinter dem Hit

Leonard Cohen und „Hallelujah“: Der Mann hinter dem Hit

Leonard Cohen hat mit „Hallelujah“ einen Hit geschrieben, der von Künstlern wie John Cale, Bob Dylan und Jeff Buckley gecovert wurde. Von der wechselvollen Geschichte des Songs und seinem Schöpfer erzählt nun der Kinofilm „Hallelujah: Leonard Cohen, a Journey, a Song“.
Leonard Cohen und „Hallelujah“: Der Mann hinter dem Hit