Dieter Roettig

Dieter Roettig

Zuletzt verfasste Artikel:

„Spaziergang“ und Gegendemo in Landsbergs Innenstadt

„Spaziergang“ und Gegendemo in Landsbergs Innenstadt

Landkreis – Am Ende hatte es fast ‚Belagerungscharakter‘: Die Teilnehmer der angemeldeten Demonstration des „Bündnisses für Demokratie und Solidarität“ blieben, mit Abstand und Maske, solange auf dem Hauptplatz, bis nahezu alle Teilnehmer des nicht angemeldeten „Spaziergangs“ gegangen waren. Rund 350 „Spaziergänger“ hatten sich zuvor Parolen skandierend und singend auf dem Spitalplatz gesammelt. Deren Versuch, auf den Hauptplatz zu kommen, unterband die Polizei rigoros. An dem wie immer vorher in Telegram-Gruppen angekündigten „Spaziergang“ nahmen laut Polizei bis zu 1.000 Personen teil, bei der Gegendemo zählte die Polizei bis zu 200 Teilnehmer.
„Spaziergang“ und Gegendemo in Landsbergs Innenstadt
Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen in Schondorf wächst

Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen in Schondorf wächst

Schondorf – Stadtflucht beziehungsweise „Sub-Urbanisierung“ ist einer der Gründe, warum Schondorf einen erhöhten Bedarf an Kinderbe­treuungsplätzen verzeichnet. Optimalen Wohnraum in Großstädten zu finden, wird selbst für Gutverdiener immer schwerer. Und der auch coronabedingte Trend zum Homeoffice als Normalität tut sein Übriges dazu, dass immer mehr Menschen den Metropolen wie München Adieu sagen und aufs Land ziehen. Schondorf am Ammersee mit der Nähe zur Autobahn ist hier besonders gefragt.
Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen in Schondorf wächst
Dießens elfter Ehrenringträger

Dießens elfter Ehrenringträger

Dießen – Wenn man in Dießen eine Person sucht, die am meisten über Kultur, Kunsthistorie und Heimatgeschichte weiß, gibt es nur einen: Prof. Dr. Thomas Raff. Dieses Kompliment machte Bürgermeisterin Sandra Perzul dem 75-jährigen Kunst- und Kulturhistoriker anlässlich der Verleihung des Goldenen Ehrenrings der Marktgemeinde. Kein anderer habe sich in den vergangenen Jahrzehnten mit soviel Herzblut und Liebe für Dießen eingesetzt und Erinnerungen für die Nachwelt geschaffen.
Dießens elfter Ehrenringträger
Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“

Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“

Dießen – Außer in der ganz kalten Jahreszeit ist die Strecke entlang des Ammersee-­Westufers von schnellen Rennradlern wie auch von ganz normalen Radfahrern besonders frequentiert. Für die gibt es bald einen besonderen Zwischenstopp: Aus dem seit fast einem Jahr geschlossenen Restaurant „Pfeffermühle“ in Riederau wird das Radler-Café „Kehre 23“.
Aus der „Pfeffermühle“ wird die „Kehre 23“
Aus Schondorfs Referenten werden Beauftragte

Aus Schondorfs Referenten werden Beauftragte

+++ Korrektur des bisherigen Artikels - wir bitten um Entschuldigung +++
Schondorf – Als Jo-Ann Meding bei der aktuellen Gemeinderatssitzung über die Realisierung der fünf erstplatzierten Projekte des BürgerBudgets sprach, war sie noch ganz offiziell „Referentin für das BürgerBudget“. Gut zweieinhalb Stunden später war klar, dass sie sich nicht mehr Referentin nennen darf. So wie auch Anke Neudel (Veranstaltungen), Dr. Silvia Dobler (Kultur) und Stefan Birkner (Vereine). Auslöser war ein Antrag der CSU-Fraktion, sich gefälligst an die Gemeindeordnung zu halten.
Aus Schondorfs Referenten werden Beauftragte
Rats- und Bürgerbegehren zum Rathausneubau in Pähl

Rats- und Bürgerbegehren zum Rathausneubau in Pähl

Pähl – Mit einem Bürgerbegehren und dem sich daraus ergebenden Bürgerentscheid können Bürger einen Beschluss des Gemeinderats korrigieren. Genau das haben die Initiatoren Wolfgang Z. Keller und Dieter Scheithauer in Bezug auf den beschlossenen Rathausneubau in Pähl vor. Nach Prüfung ihrer eingereichten Unterlagen hat der Gemeinderat kurz vor Weihnachten die Zulässigkeit festgestellt und jetzt den Gang zur Wahlurne auf den 13. März 2022 bestimmt.
Rats- und Bürgerbegehren zum Rathausneubau in Pähl
Neues Trainingsgelände für den Hundesportverein Dießen?

Neues Trainingsgelände für den Hundesportverein Dießen?

Dießen – Der 1975 gegründete Hundesportverein Dießen kann sich Hoffnung auf sein Weiterbestehen machen. Voraussetzung ist ein neues „Dahoam“, nachdem der Pachtvertrag für das 1990 bezogene Trainingsgelände am Gruberberg hinter dem Landgasthof „Tannenhof“ nicht verlängert wurde. Hände- und pfotenringend hat man monatelang nach einem Ersatzgrundstück gesucht, das wegen des unvermeidlichen Hundegebells abseits eines Wohngebiets liegen muss. Über private Kontakte wurde Vorstand Franz Kuchler mit einem geeigneten Gelände am östlichen Vogelherdweg fündig.
Neues Trainingsgelände für den Hundesportverein Dießen?
Mehr Platz und mehr Personal für Dießens Feuerwehren

Mehr Platz und mehr Personal für Dießens Feuerwehren

Dießen – Die Ammerseegemeinde ist mit knapp 83 Quadratkilometern die flächenmäßig größte Gemeinde im Landkreis Landsberg. Deshalb gibt es neben der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Dießen noch fünf Ortsfeuerwehren: Riederau, St. Georgen, Obermühlhausen, Dettenschwang und Dettenhofen. Um objektiv prüfen zu können, ob ihre personelle und technische Ausstattung ausreicht und ob die Zehn-Minuten-Hilfsfrist eingehalten werden kann, gibt es die sogenannte „Feuerwehrbedarfsplanung“. Nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz sollen grundsätzlich alle Gemeinden einen solchen Bedarfsplan aufstellen.
Mehr Platz und mehr Personal für Dießens Feuerwehren
Eine Gondel für Uttings Leseratten

Eine Gondel für Uttings Leseratten

Utting – Dank eines rechtzeitig bemerkten Rechenfehlers dürfen sich Uttings Leseratten auf eine „Open-Air-Bücherei“ freuen, die rund um die Uhr geöffnet ist. Nachdem die von Projektpatin Johanna Gärtner beim BürgerBudget eingereichte Büchergondel einen Tausender weniger kostet als die ursprünglich zu hoch deklarierten 4.570 Euro, werden jetzt die ersten vier Projekte in die Tat umgesetzt.
Eine Gondel für Uttings Leseratten
Gerlinger zieht seine Brücke-Sammlung zurück

Gerlinger zieht seine Brücke-Sammlung zurück

Bernried – Es war zweifellos ein Meilenstein in der Geschichte des Bernrieder Buchheim Museums, als 2017 der Kunstmäzen Hermann Gerlinger seine über tausend Werke umfassende Brücke-Sammlung als Dauerleihgabe für mindestens zehn Jahre an den Starnberger See transferierte. Nachdem sich die Sammlungen von Lothar-Günther Buchheim und Gerlinger unter dem symbolträchtigen Begriff „Brückenschlag“ zusammengetan hatten, entstand hier auf höchstem Niveau die wohl weltweit bedeutendste Präsentation der expressionistischen Brücke-Künstler. Die ist jetzt leider Geschichte.
Gerlinger zieht seine Brücke-Sammlung zurück