Wolfgang Becker

Wolfgang Becker

Zuletzt verfasste Artikel:

Neuer Wertstoffhof: Variante mit 130 Metern sorgt für große Zustimmung

Neuer Wertstoffhof: Variante mit 130 Metern sorgt für große Zustimmung

Kaufbeuren – Am Ende gab es eine klare Empfehlung für die seitens der Verwaltung erarbeitete neue Variante eines Wertstoffhofes. Die 2020 vorgestellte Entwurfsplanung (Variante A) hatte mangels Erweiterungsmöglichkeit und hoher Kosten die Planer veranlasst, eine Variante B zu entwickeln. Gravierender Unterschied: Die frühere Rundhalle wurde durch eine lang gestreckte überdachte Anlage für alle Entsorgungsfraktionen ersetzt und kann gegebenenfalls auch erweitert werden. Zudem gibt es einen nicht zu unterschätzenden weiteren Faktor: Die 130 Meter lange Variante B ist rund 800.000 Euro günstiger, wie Baureferent Helge Carl darlegte.
Neuer Wertstoffhof: Variante mit 130 Metern sorgt für große Zustimmung
Freie Wähler: Bayerische Bundeswehrstandorte stärken

Freie Wähler: Bayerische Bundeswehrstandorte stärken

Kaufbeuren – Basierend auf dem völkerrechtswidrigen Überfall auf die Ukraine sehen die Freien Wähler (FW) in Bayern verteidigungspolitischen Handlungsbedarf. „Wir brauchen nicht nur die starke Verankerung in NATO und EU, der Freistaat muss sich auch selbst mehr einbringen und zur Sicherung des Friedens in Deutschland und für die Bündnispartner beitragen“, lautet die Kernbotschaft der FW-Fraktion in einer Pressemitteilung. Sie wünscht sich, dass Bayern seinen Beitrag leistet, in Deutschland Impulse setzt und notwendige Maßnahmen auf Bundesebene anschiebt. „Der Freistaat hat Potenzial“, sagt MdL Bernhard Pohl, verteidigungspolitischer Sprecher der FW, und lotet bei einem Besuch mehrerer Bundeswehrstandorte in Bayern die Möglichkeiten aus, darunter auch in Kauf­beuren, Füssen, Altenstadt und Sont­hofen.
Freie Wähler: Bayerische Bundeswehrstandorte stärken
Fliegerhorst: Weitere Elemente stärken den Standort

Fliegerhorst: Weitere Elemente stärken den Standort

Kaufbeuren – Der Kaufbeurer Fliegerhorst wird weiter gestärkt. Dies geht aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums hervor, die MdB Stephan Stracke (CSU) aufgrund einer kürzlich erfolgten Anfrage erhielt. Demnach werden Teile der bisher im Lechfeld stationierten Radargeräteausbildung wieder in Kaufbeuren etabliert. Zudem wird die zur Abteilung Süd des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe (Abt Süd TAZLw) gehörende Lehrmittelwerkstatt der Luftwaffe (LmWLw) vom bisherigen Standort Fürstenfeldbruck nach Kaufbeuren verlagert. „Damit ist der Standort mit knapp 700 Dienstposten endgültig und dauerhaft gefestigt“, freut sich der Kaufbeurer Bundestagsabgeordnete. Für weitere Stationierungsplanungen liegen noch keine Unterlagen vor.
Fliegerhorst: Weitere Elemente stärken den Standort
Tag der Bundeswehr abgesagt

Tag der Bundeswehr abgesagt

Kaufbeuren – Der für den 25. Juni 2022 geplante „Tag der Bundeswehr 2022“ am Standort Kaufbeuren ist heute abgesagt worden. Dies berichtet die Pressestelle der Abteilung Süd des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe. „Diese Entscheidung ist zuletzt der aktuellen sicherheitspolitischen Situation im Osten Europas geschuldet“, so Benjamin Dempfle, Presseoffizier der Ausbildungseinrichtung.
Tag der Bundeswehr abgesagt
VWEW-energie investiert in Solarfreifläche

VWEW-energie investiert in Solarfreifläche

Kaufbeuren – Der regionale Energieversorger VWEW-energie setzt seine Strategie für eine unabhängige und sichere Stromversorgung fort. Das Unternehmen plant eine Freiflächen-Photovoltaik (PV)-Anlage auf einem bisher landwirtschaftlich genutzten Flurstück in der Nähe von Brandeln im Aschtal. Mit einer Leistung von fünf Megawatt (MW) können mit der jährlich erzeugten Strommenge von etwa 5,25 Millionen Kilowattstunden (kWh) rechnerisch über 1.700 Haushalte mit sauberem Ökostrom beliefert werden (siehe Infotafel). Damit setzt sich der unternehmerische Kurs für Investitionen in alternative Stromerzeugung fort. Bereits jetzt beträgt der Anteil im Netz des Versorgers rund 48 Prozent.
VWEW-energie investiert in Solarfreifläche