Jessica Bradley

Jessica Bradley

Jessica Bradley wurde 1977 in NRW geboren. Bereits in frühster Kindheit erfand sie Geschichten, die sie bald aufschrieb. Anfang der 1990er Jahre begann sie, Drehbücher für ein Kinder- und Jugendtheater zu verfassen. Mit dem Drehbuch zu „Jumanji“ hatte sie regionalen Erfolg. Später inszenierte sie weitere Stücke und wurde für die Hauptrolle in einem Improvisationsstück besetzt.

Mitte der 1990er-Jahre ging sie für mehrere Jahre nach Südfrankreich. Dort kam sie über Marion Zimmer Bradleys „Nebel von Avalon“ zum ersten Mal mit dem Fantasy-Genre in Berührung. Das prägte sie und ihre schriftstellerische Entwicklung entscheidend und führte dazu, dass sie heute selbst Fantasy schreibt. Zurück in Deutschland, schrieb sie zunächst Songtexte für DiNo Records. Einer dieser Texte, „The dark side of life“, wurde prämiert.

Nach einer längeren kreativen Pause keimte vor einigen Jahren ihr Wunsch, selbst Romane zu verfassen. Sie nahm mit verschiedenen Kurzgeschichten an diversen Ausschreibungen teil. 2018 beendete sie ihren ersten Kurzroman mit dem Arbeitstitel „Nachtfrost“. Er wurde im September 2019 veröffentlicht. Zurzeit arbeitet sie an einem dystopischen Fantasyroman, einer Kinderbuchserie und einem Hörspieldrehbuch. Sie ist seit 2018 Sensitivity Readerin und gehört zusätzlich zum Organisationsteam von „Sensitivity Reading“. Außerdem arbeitet sie wieder als Drehbuchautorin und Regisseurin, diesmal im filmischen Bereich.

Seit Oktober 2021 arbeitet sie als Redakteurin für Belletristik bei IPPEN.MEDIA und schreibt Buchrezensionen unter anderem für Merkur.de. Jessica Bradley arbeitet und lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen im Rheinland.

Zuletzt verfasste Artikel:

Natalie Amiri: „Afghanistan - Unbesiegter Verlierer“

Natalie Amiri: „Afghanistan - Unbesiegter Verlierer“

Die Journalistin Natalie Amiri berichtet in ihrem Buch „Afghanistan - Unbesiegter Verlierer“ die erschütternde Geschichte Afghanistans, nach der erneuten Machtübernahme, durch die Taliban. Mein Buchtipp.
Natalie Amiri: „Afghanistan - Unbesiegter Verlierer“
T.S. Orgel: „Die Schattensammlerin - Dichter und Dämonen

T.S. Orgel: „Die Schattensammlerin - Dichter und Dämonen

Der neue Roman der Gebrüder Orgel, nach „Orks vs Zwerge“ und „Die Blausteinkriege“, nun eine weitere fantastische Geschichte über Mythen und Legenden. Mein Buchtipp.
T.S. Orgel: „Die Schattensammlerin - Dichter und Dämonen
Tribute von Panem X – das Prequel zur Bestseller-Reihe von Suzanne Collins

Tribute von Panem X – das Prequel zur Bestseller-Reihe von Suzanne Collins

Nach dem Mega Erfolg der Trilogie „Die Tribute von Panem“ wird nun der Prequel Roman von Suzanne Collins verfilmt. Teile der Dreharbeiten finden in NRW statt. Mein Buchtipp
Tribute von Panem X – das Prequel zur Bestseller-Reihe von Suzanne Collins
Fitzek: Der Augensammler - Die Grafik Novel

Fitzek: Der Augensammler - Die Grafik Novel

Sebastian Fitzek ist dafür bekannt, dass er immer neue Ideen für seine Thriller entwickelt. Deshalb wundert es nicht, dass es nun eine Grafik Novel für „Der Augensammler“ gibt: Mein Buchtipp.
Fitzek: Der Augensammler - Die Grafik Novel
Tommy Krappweis und die Mara-Trilogie: Der Münchner Autor kreiert ein fantastisches Abenteuer

Tommy Krappweis und die Mara-Trilogie: Der Münchner Autor kreiert ein fantastisches Abenteuer

Thomas (Tommy) Krappweis ist bekannt u.a. aus „RTL Samstag Nacht“ oder als Miterfinder von „Bernd das Brot“. Mit seiner Mara-Trilogie hat er ein weiteres Meisterwerk geschaffen: Mein Buchtipp.
Tommy Krappweis und die Mara-Trilogie: Der Münchner Autor kreiert ein fantastisches Abenteuer
John Grisham: Sein neuster Roman „Der Verdächtige“

John Grisham: Sein neuster Roman „Der Verdächtige“

Der neuste Roman aus der Feder von John Grisham, dem Meister der Justiz-Thriller. Spannende Lektüre mit ungewöhnlich wenig Details, wie wir es sonst vom Autor gewohnt sind: Mein Buchtipp.
John Grisham: Sein neuster Roman „Der Verdächtige“
Stephen King – Diese Bücher müssen Sie gelesen haben: Seine 8 besten Romane

Stephen King – Diese Bücher müssen Sie gelesen haben: Seine 8 besten Romane

Wer sich für Horror-Literatur interessiert, kommt nicht an ihm vorbei: Stephen King. Der 74-jährige Autor ist ein Meister seines Fachs. Heute empfehle ich seine acht besten Romane: Mein Buchtipp.
Stephen King – Diese Bücher müssen Sie gelesen haben: Seine 8 besten Romane
„Pechmaries Rache“ der fünfte Band der Reihe „Ira Wittekind“ von Carla Berling

„Pechmaries Rache“ der fünfte Band der Reihe „Ira Wittekind“ von Carla Berling

„Pechmaries Rache“ von Carla Berling: Ira Wittekind steckt in ihren Hochzeitsvorbereitungen und möchte einen Artikel über den Hellberger Hof schreiben. Doch dann sterben auf dem Hof zwei Menschen.
„Pechmaries Rache“ der fünfte Band der Reihe „Ira Wittekind“ von Carla Berling
Die 5 besten Krimis und Thriller von Frauen

Die 5 besten Krimis und Thriller von Frauen

Spannungsliteratur ist eine Männerdomäne, aber es gibt auch Frauen, die sowohl Krimis als auch packende Thriller schreiben. 5 Buchtipps stelle ich heute vor.
Die 5 besten Krimis und Thriller von Frauen
Susanne Gerdom: „Projekt Armageddon“ - höllenmäßiger Humor

Susanne Gerdom: „Projekt Armageddon“ - höllenmäßiger Humor

Der schräge Humor und der epische Kampf in „Projekt Armageddon“ von Susanne Gerdom verspricht ein süffisantes Leseerlebnis: Mein Buchtipp.
Susanne Gerdom: „Projekt Armageddon“ - höllenmäßiger Humor