Andrea Gräpel

Zuletzt verfasste Artikel:

Eintauchen in die Feuerwehrgeschichte

Eintauchen in die Feuerwehrgeschichte

Seit Monaten wühlen sich Herrschinger und Breitbrunner Feuerwehrleute durch die Archive. Was sie vor 25 Jahren nicht gemacht haben, wollen sie zum 150. Jubiläum beider Ortswehren heuer nachholen: Unterstützt von Gemeindearchivarin Dr. Friedrike Hellerer arbeiten sie an einer gemeinsamen Chronik, die zum Fest im Juli erscheinen soll.
Eintauchen in die Feuerwehrgeschichte
Neuorientierung Chance und Risiko zugleich

Neuorientierung Chance und Risiko zugleich

Der Klinik-Standort im Herzen Herrschings wird nicht erhalten werden können. Das Grundstück gehört dem Landkreis, die Gemeinde hat die Planungshoheit. Was ist auf dem 15000 Quadratmeter großen Gelände vorstellbar?
Neuorientierung Chance und Risiko zugleich
Ein Tränen-Leckerli zum Abschied

Ein Tränen-Leckerli zum Abschied

Der Name Dr. Jutta Meininger war eine Institution in Herrsching – als Tierärztin und fürs Ehrenamt. Nach 37 Jahren verlässt sie nun den Ammersee. Gestern besuchte sie ein letztes Mal ihre Patienten und wurde in der Praxis von zahlreichen Herrchen und Frauchen zum Abschied überrascht.
Ein Tränen-Leckerli zum Abschied
Schlechte Pflege Auslöser für Fällung

Schlechte Pflege Auslöser für Fällung

Das Staatliche Hofbräuhaus München hat vergangene Woche zwei große Rosskastanien und eine kleinere auf seinem Parkplatz am See in Herrsching fällen lassen. „Ein erforderliches Minimum“, sagt der ausführende Planer. Im Ort gibt es dennoch Zweifel an der Notwendigkeit.
Schlechte Pflege Auslöser für Fällung
Inninger sorgen sich wegen Füchsen

Inninger sorgen sich wegen Füchsen

In Inning leben offenbar mehrere Fuchs-Familien – das merken die Inninger nicht nur an gestohlenen Schuhen, sondern sie beobachten die Tiere auch häufig in Gärten. Gegenmaßnahmen sind schwierig, diskutiert wird über einen Zaun um den Spielplatz an der Moosstraße.
Inninger sorgen sich wegen Füchsen
Verkehrskonzept feiert kleines Jubiläum

Verkehrskonzept feiert kleines Jubiläum

Seinen „Kick off“ erlebte das Gesamtverkehrskonzept Herrsching im März 2013. Fast zehn Jahre später hat es einen moderneren Namen: Mobilitätskonzept. Verkehrsplaner Dr. Ralf Kaulen bekam in der jüngsten Gemeinderatssitzung Gelegenheit, Bilanz zu ziehen: „Was haben wir geschafft, was steht noch an.“
Verkehrskonzept feiert kleines Jubiläum
Frühwarnsystem nimmt Gestalt an

Frühwarnsystem nimmt Gestalt an

Sturzflutmanagement: Zwischenstandsbericht im Gemeinderat. Eine erste Bürgerbeteiligung ist bei der Bürgerversammlung am 2. März in der Martinshalle geplant.
Frühwarnsystem nimmt Gestalt an
„Patient Bahnhofsgebäude“

„Patient Bahnhofsgebäude“

Die Vorschläge aus den Fraktionen lagen vor, beraten worden war schon im Vorfeld – und doch taten sich die Herrschinger Gemeinderäte am Montag schwer, als es um die künftige Nutzung des Bahnhofsgebäudes ging. Ein Planer soll nun ein Nutzungskonzept erarbeiten.
„Patient Bahnhofsgebäude“
Kleinod mit Andechser Handschrift

Kleinod mit Andechser Handschrift

Die Filialkirche St. Michael in Widdersberg trägt die Handschrift der Äbte von Andechs. 1521 wurde sie von ihnen neu errichtet – 2021 war sie damit 500 Jahre alt. Ein Jubiläum, das nicht nur durch Corona verdrängt wurde. Ein neuer Kirchenführer lässt die Kirche neu erstrahlen.
Kleinod mit Andechser Handschrift
Andechs dreht Gewerbesteuerschraube hoch

Andechs dreht Gewerbesteuerschraube hoch

Andechs’ Bürgermeister Georg Scheitz hatte es bei anderer Gelegenheit bereits angekündigt. Am Dienstag hat der Gemeinderat beschlossen, die Gewerbesteuer um 30 Prozentpunkte anzuheben. Um den Haushalt auszugleichen, muss sich die Gemeinde zudem am Spartopf bedienen.
Andechs dreht Gewerbesteuerschraube hoch