Magnus Reitinger

Magnus Reitinger

Zuletzt verfasste Artikel:

Hilfsorganisationen schlagen Alarm: Corona treibt immer mehr Menschen in die Verschuldung

Hilfsorganisationen schlagen Alarm: Corona treibt immer mehr Menschen in die Verschuldung

Der Bedarf an Schuldnerberatung steigt enorm, auch in Weilheim und Umgebung: Caritas und Herzogsägmühle mahnen dringend eine personelle Aufstockung ihrer Beratungsstellen durch den Landkreis an. Denn aktuell müssen Hilfesuchende oft bis zu drei Monate warten – was sie in echte Notlagen bringen kann.
Hilfsorganisationen schlagen Alarm: Corona treibt immer mehr Menschen in die Verschuldung
Stadtpfarrkirche soll jetzt eine ganz besondere Orgel bekommen

Stadtpfarrkirche soll jetzt eine ganz besondere Orgel bekommen

Gut zwei Jahre dauert es noch, bis in der Weilheimer Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt eine neue Orgel erklingt. Doch die Vorfreude ist schon groß – denn dieses Instrument wird „in den ganzen Pfaffenwinkel ausstrahlen“.
Stadtpfarrkirche soll jetzt eine ganz besondere Orgel bekommen
Weilheims Stadtrats-Älteste appelliert an ihre Kollegen: „Wir brauchen mehr Improvisation“

Weilheims Stadtrats-Älteste appelliert an ihre Kollegen: „Wir brauchen mehr Improvisation“

„2021 war aufregend, aber nicht immer nur im positiven Sinne“: Als Stadtrats-Älteste warf Ragnhild Thieler in der Weihnachtssitzung einen nachdenklichen Blick auf das zu Ende gehende Jahr. Auch der Umgang im Ratsgremium war dabei ein Thema – mit einer deutlichen Mahnung an die Kollegen.
Weilheims Stadtrats-Älteste appelliert an ihre Kollegen: „Wir brauchen mehr Improvisation“
Weilheims Bürgermeister: Auch 2022 wird ein schwieriges Jahr

Weilheims Bürgermeister: Auch 2022 wird ein schwieriges Jahr

Knapp zwei Jahre nach Ausbruch der Pandemie ist Weilheim noch „weit entfernt von Normalität“. Dieses Bild zeichnete Bürgermeister Markus Loth in seiner Jahresabschlussrede im Stadtrat. Obwohl sich die städtischen Finanzen besser entwickelten als befürchtet, sei die Planung für 2022 „erneut schwierig“.
Weilheims Bürgermeister: Auch 2022 wird ein schwieriges Jahr
„Um Klassen besser als alles, was wir hatten“

„Um Klassen besser als alles, was wir hatten“

Viel Lob erntete im Weilheimer Stadtrat der neue Entwurf für das geplante Neubaugebiet zwischen Pöltner Kirche und Au. „Kopfzerbrechen“ bereitet allerdings die Verkehrserschließung, für die noch keine Lösung in Sicht ist.
„Um Klassen besser als alles, was wir hatten“
Weilheim: Fehlanzeige beim Kulturpreis  - aber Auszeichnung für „Motor“ der Agenda

Weilheim: Fehlanzeige beim Kulturpreis - aber Auszeichnung für „Motor“ der Agenda

Einer der prägenden Aktiven der Weilheimer Agenda 21 hat den Sozialpreis 2021 der Stadt Weilheim erhalten: Kurt Dörr, so die Begründung, habe mit viel Einsatz „zur Verbesserung der Lebensqualität unserer Bürger beigetragen“ – etwa bei der Barrierefreiheit des Bahnhofs.
Weilheim: Fehlanzeige beim Kulturpreis - aber Auszeichnung für „Motor“ der Agenda
Weilheim: Wie weiter umgehen mit Spazierwegen am Ammerdamm oder in Unterhausen?

Weilheim: Wie weiter umgehen mit Spazierwegen am Ammerdamm oder in Unterhausen?

Es sind viele Wege-Kilometer, die die Stadt Weilheim in Schuss hält, obwohl sie ihr zum Teil noch nicht mal gehören. Wie weiter damit umgehen? Das war jetzt die Frage im Bauausschuss – etwa für Geh- und Radwege am Ammerdamm oder für die Spazierwege im Unterhausener Auwald.
Weilheim: Wie weiter umgehen mit Spazierwegen am Ammerdamm oder in Unterhausen?
Neuer Entwurf für Weilheims größtes Baugebiet - aber ein Problem ist noch nicht gelöst

Neuer Entwurf für Weilheims größtes Baugebiet - aber ein Problem ist noch nicht gelöst

Das geplante Neubaugebiet zwischen Pöltner Kirche und Au wird wohl anders aussehen als bisher gedacht. Die Stadt Weilheim bat drei Architekturbüros um neue Konzeptionen für das Areal. Der Siegerentwurf wird am Donnerstag im Stadtrat vorgestellt. Eine wichtige Frage ist derzeit aber noch ungelöst.
Neuer Entwurf für Weilheims größtes Baugebiet - aber ein Problem ist noch nicht gelöst
Weilheim: Ein Baum für jedes Kind und jeden Neubau?

Weilheim: Ein Baum für jedes Kind und jeden Neubau?

Für jedes neugeborene Kind in Weilheim solle ein Baum gepflanzt werden. Und auch Häuslebauer sollten von der Stadt einen Baum bekommen. Das hat die CSU-Stadtratsfraktion beantragt. „Gut gemeint“, hieß es dazu im Bauausschuss: Doch der Aufwand dafür sei viel zu groß.
Weilheim: Ein Baum für jedes Kind und jeden Neubau?
Saatkrähen: Vertreibung aus dem Paradeis

Saatkrähen: Vertreibung aus dem Paradeis

Im Frühjahr 2022 soll erneut versucht werden, Saatkrähen aus Weilheim zu vertreiben, vor allem aus dem Wohngebiet im Paradeis. Zugleich will man die Vögel in anderen Stadtbereichen dulden. Denn alle Maßnahmen, so weiß man, helfen nur sehr begrenzt – oder haben sogar negative Folgen.
Saatkrähen: Vertreibung aus dem Paradeis