Georg Anastasiadis

Georg Anastasiadis

Chefredakteur Münchner Merkur

Zuletzt verfasste Artikel:

Wiederholungswahl ohne OSZE-Beobachter: Berlin – knapp vor Südossetien

Wiederholungswahl ohne OSZE-Beobachter: Berlin – knapp vor Südossetien

Die Berlin-Wahl darf nun tatsächlich wiederholt werden. Und die OSZE verzichtet sogar darauf, Wahlbeobachter zu entsenden. Welche Freude an der Spree. Und doch scheint das Chaos in der Pannenhauptstadt weiter zu regieren. Ein Kommentar von Georg Anastasiadis.
Wiederholungswahl ohne OSZE-Beobachter: Berlin – knapp vor Südossetien
Messerattacke in Zug: SPD und Grüne lenken ab, aber es braucht mehr Härte gegen die, die uns verachten

Messerattacke in Zug: SPD und Grüne lenken ab, aber es braucht mehr Härte gegen die, die uns verachten

Durch die steigende Zahl von Straftaten - bis hin zu Messerattacken - in Bahnhöfen und Zügen fühlen sich die Bürger zunehmend unsicher. Nicht selten sind Migranten die Täter. Mehr Härte gegen die, die uns verachten, fordert Georg Anastasiadis. 
Messerattacke in Zug: SPD und Grüne lenken ab, aber es braucht mehr Härte gegen die, die uns verachten
Grüne wollen keine neuen Straßen: Keine Verhandlungen mit dem Weltuntergang

Grüne wollen keine neuen Straßen: Keine Verhandlungen mit dem Weltuntergang

Umweltministerin Steffi Lemke von den Grünen ist gegen den Plan, den Straßenbau in Deutschland zu beschleunigen. Die falsche Haltung, kommentiert Georg Anastasiadis.
Grüne wollen keine neuen Straßen: Keine Verhandlungen mit dem Weltuntergang
Keine Verhandlungen mit dem Weltuntergang, keine neuen Straßen - sagen die Grünen

Keine Verhandlungen mit dem Weltuntergang, keine neuen Straßen - sagen die Grünen

Wieder streiten in der Ampelkoalition Liberale und Grüne. Diesmal geht es die von der FDP geforderte Planungsbeschleunigung für neue Straßen. Ein Kommentar von Georg Anastasiadis.
Keine Verhandlungen mit dem Weltuntergang, keine neuen Straßen - sagen die Grünen
Schon wieder furchtbare Bluttat eines Migranten: Regierung muss beim Abschieben besser werden

Schon wieder furchtbare Bluttat eines Migranten: Regierung muss beim Abschieben besser werden

Schon wieder eine furchtbare Bluttat eines Migranten, die Todesopfer und Verletzte fordert. Nach der Messerattacke von Brokstedt stellen sich Fragen, die zu stellen in Deutschland als politisch höchst unkorrekt gilt. Ein Kommentar von Georg Anastasiadis.
Schon wieder furchtbare Bluttat eines Migranten: Regierung muss beim Abschieben besser werden
Der Doppelwumms des Kanzlers: Panzer, damit Putin verhandeln muss

Der Doppelwumms des Kanzlers: Panzer, damit Putin verhandeln muss

Dass die Bundesregierung nun der Entsendung von Leopard-Panzern in die Ukraine zustimmt und dazu auch die USA Kampfpanzer schickt, ist ein Erfolg für Bundeskanzler Scholz. Und es kann ein wichtiger Schritt zu einer schnelleren Beendigung des Krieges sein, kommentiert Georg Anastasiadis.
Der Doppelwumms des Kanzlers: Panzer, damit Putin verhandeln muss
Panzerstreit und Ukrainepolitik: Amerika (ver-)zweifelt an Germany

Panzerstreit und Ukrainepolitik: Amerika (ver-)zweifelt an Germany

Von „Partners in Leadership“ wurde einst in USA und Deutschland geredet. Die zögernde Haltung im Ukraine-Krieg zeigt schmerzlich, dass Berlin dazu nicht wirklich in der Lage ist. Ein Kommentar von Georg Anastasiadis.
Panzerstreit und Ukrainepolitik: Amerika (ver-)zweifelt an Germany
Kampfpanzer für die Ukraine: Berlin bewegt sich im Schneckentempo

Kampfpanzer für die Ukraine: Berlin bewegt sich im Schneckentempo

Im Ukraine-Krieg geht die Entscheidungsfindung zur Panzerlieferung nur schleppend voran. Der Kanzler muss ein Risiko eingehen, kommentiert Georg Anastasiadis.
Kampfpanzer für die Ukraine: Berlin bewegt sich im Schneckentempo
Heftiger Streit um Kampfpanzer: Boris Pistorius im Sturm

Heftiger Streit um Kampfpanzer: Boris Pistorius im Sturm

Gerade vereidigt, warten auf den neuen Verteidigungsminster Boris Pistorius riesige Herausforderungen. Bei der Geberkonferenz am Freitag in Ramstein hat die Kampfpanzer-Frage für ihn schon zentrale Bedeutung. Ein Kommentar von Georg Anastasiadis.
Heftiger Streit um Kampfpanzer: Boris Pistorius im Sturm
Statistik zu Berliner Silvesternacht: Und es waren doch kleine Paschas!

Statistik zu Berliner Silvesternacht: Und es waren doch kleine Paschas!

Neue Erkenntnisse zeigen, dass der Anteil von Tätern mit Migrationshintergrund bei den Krawallen in der Berliner Silvesternacht wohl doch erheblich war. Die Politk muss daraus nun Konsequenzen ziehen. Ein Kommentar von Georg Anastasiadis.
Statistik zu Berliner Silvesternacht: Und es waren doch kleine Paschas!