Richard Strobl

Richard Strobl

Als Münchner in der Welt zu Hause – mit einem Faible für Italien und Musik. Interessiert an den Geschichten, die die Menschen umtreiben – egal, ob im Bereich Politik, Sport oder auch Schlager.

Nach dem Diplomstudium der Soziologie und Geschichte und verschiedenen Erfahrungen und Tätigkeiten seit 2019 Redakteur bei der Ippen-Digital-Zentralredaktion. Seit 2020 Chef vom Dienst bei Merkur.de und tz.de,

Zuletzt verfasste Artikel:

Putins Gas-Plan vor dem Aus: Russlands Erpressung geht wohl nicht auf

Putins Gas-Plan vor dem Aus: Russlands Erpressung geht wohl nicht auf

Nach militärischen Rückschlagen im Ukraine-Krieg droht Wladimir Putins Russland aktuell auch wirtschaftlich der große Misserfolg.
Putins Gas-Plan vor dem Aus: Russlands Erpressung geht wohl nicht auf
Selenskyj über russische Teilmobilmachung: „Haben gefühlt, dass sie verlieren werden“

Selenskyj über russische Teilmobilmachung: „Haben gefühlt, dass sie verlieren werden“

Mit Scheinreferenden will Russland im Ukraine-Krieg Fakten schaffen. Eine Annexion soll wohl noch diese Woche erfolgen. Der News-Ticker zur Diplomatie.
Selenskyj über russische Teilmobilmachung: „Haben gefühlt, dass sie verlieren werden“
Unmut in Russland wächst: Expertin nennt „größte Bedrohung für Putin“

Unmut in Russland wächst: Expertin nennt „größte Bedrohung für Putin“

In Russland steigt der Unmut im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg. Sitzt Wladimir Putin noch so fest im Sattel, wie zu Kriegsbeginn?
Unmut in Russland wächst: Expertin nennt „größte Bedrohung für Putin“
In Putins Reich rumort es: Nach Kadyrow-Drohung lässt Antwort des Kreml-Sprechers tief blicken

In Putins Reich rumort es: Nach Kadyrow-Drohung lässt Antwort des Kreml-Sprechers tief blicken

Die Rückschläge im Ukraine-Krieg führen in Russland zu Kritik an der militärischen Führung. Selbst der Putin-Sprecher sah sich nun zu einer vielsagenden Stellungnahme gezwungen.
In Putins Reich rumort es: Nach Kadyrow-Drohung lässt Antwort des Kreml-Sprechers tief blicken
Münchner Schlager-Star feiert Wiesn-Auftakt im Weinzelt - Fans in Tracht verliebt: „Beste Lederhosn“

Münchner Schlager-Star feiert Wiesn-Auftakt im Weinzelt - Fans in Tracht verliebt: „Beste Lederhosn“

Auch der Münchner Schlager-Star Patrick Lindner wollte sich den Wiesn-Auftakt nicht entgehen lassen. Seine Lederne sorgt für Begeisterung bei den Fans.
Münchner Schlager-Star feiert Wiesn-Auftakt im Weinzelt - Fans in Tracht verliebt: „Beste Lederhosn“
440 Gräber gefunden: Ukraine teilt neue Erkenntnisse – „Ich möchte das nicht Butscha nennen“

440 Gräber gefunden: Ukraine teilt neue Erkenntnisse – „Ich möchte das nicht Butscha nennen“

Nachdem die Ukraine große Gebiete zurückerobern konnte, droht nun Putin mit einem Gegenschlag. Der News-Ticker zum Ukraine-Krieg.
440 Gräber gefunden: Ukraine teilt neue Erkenntnisse – „Ich möchte das nicht Butscha nennen“
Russen lassen auf Flucht alles stehen und liegen - Video zeigt überraschten Ukrainer: „Hier sind die Geschenke“

Russen lassen auf Flucht alles stehen und liegen - Video zeigt überraschten Ukrainer: „Hier sind die Geschenke“

Die Ukraine hat die Russen im Osten zurückgedrängt. Auf ihrem Rückzug ließen Wladimir Putins Soldaten wohl vieles einfach liegen. Zum Erstaunen und zur Freude der Ukrainer.
Russen lassen auf Flucht alles stehen und liegen - Video zeigt überraschten Ukrainer: „Hier sind die Geschenke“
Putin-„Bluthund“ Kadyrow meldet sich zur Ukraine-Lage - und gibt Moskau Ratschlag

Putin-„Bluthund“ Kadyrow meldet sich zur Ukraine-Lage - und gibt Moskau Ratschlag

Ramsan Kadyrow hat sich erneut zur aktuellen Lage im Ukraine-Krieg zu Wort gemeldet. Beschwichtigenden Worten ließ er einen Rat an Putin und Schoigu folgen.
Putin-„Bluthund“ Kadyrow meldet sich zur Ukraine-Lage - und gibt Moskau Ratschlag
„Tiefdruckschelle“: Amtliche Warnung vor Dauerregen – den Süden trifft es wohl noch härter

„Tiefdruckschelle“: Amtliche Warnung vor Dauerregen – den Süden trifft es wohl noch härter

Tiefdruckgebiet „Queenie“ bringt Deutschland reichlich Regen in den kommenden Tagen. Für einige Regionen gibt es schon jetzt amtliche Warnungen.
„Tiefdruckschelle“: Amtliche Warnung vor Dauerregen – den Süden trifft es wohl noch härter