Christof Schnürer

Zuletzt verfasste Artikel:

Priester auf der Pirsch: Tierschützerin versteht‘s nicht

Priester auf der Pirsch: Tierschützerin versteht‘s nicht

Dass Menschenfischer zur Waffe greifen, entspricht wohl nicht dem gängigen Bild von einem Seelsorger – einem katholischen noch dazu. Pfarrvikar Korbinian Wirzberger zählt zu dieser seltenen Spezies. Kürzlich hat er die Jagdprüfung bestanden. Demnächst will er sich ein Gewehr zulegen. Für ihn kein Problem, aber für andere sehr wohl.
Priester auf der Pirsch: Tierschützerin versteht‘s nicht
Ein Mittenwalder im Radiostudio: Zwei Stunden Heimatliebe

Ein Mittenwalder im Radiostudio: Zwei Stunden Heimatliebe

Ob ihn wirklich alle verstanden haben? Anton Sprenger, dem „Schmied Douni“ ist‘s egal. Bei seinem Radio-Interview gewährt er tiefe Einblicke in die Werdenfelser Seele.
Ein Mittenwalder im Radiostudio: Zwei Stunden Heimatliebe
G7-Bürgermeister vor Karrieresprung

G7-Bürgermeister vor Karrieresprung

Thomas Schwarzenberger (CSU) wird schon lange für den einen oder anderen politischen Posten gehandelt. Jetzt zeichnet sich ab: Der Rathauschef aus Krün könnte im Herbst der neue Präsident des Bezirkstags von Oberbayern werden. Eine Vorentscheidung zu seinen Gunsten soll am Wochenende in seiner Partei bereits gefallen sein.
G7-Bürgermeister vor Karrieresprung
Bruchpilot fährt mit Schutzengel

Bruchpilot fährt mit Schutzengel

Mit dem Schrecken ist am Donnerstagabend ein Autofahrer aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen davongekommen. Sein Pkw überschlug sich und kam genau zwischen Straße und Bahnstrecke zum Stehen.
Bruchpilot fährt mit Schutzengel
Und es ward Licht in Mittenwald – vonwegen

Und es ward Licht in Mittenwald – vonwegen

Strahlend schön soll sie sein, auch wenn’s dunkel ist. Das wünscht sich einer im Falle der Mittenwalder Pfarrkirche von Herzen: Gemeinderat Florian Lipp. Das Gotteshaus, eine Perle des Barock, aus Gründen der Energie-Ersparnis unerleuchtet zu lassen, ist für den „Dauberweiß“ nicht mehr länger hinnehmbar.
Und es ward Licht in Mittenwald – vonwegen
„Werdenfelserei“ - Marke Mittenwald

„Werdenfelserei“ - Marke Mittenwald

Wenn „80 Mutige“ die Köpfe zusammenstecken, dann sprudeln die Ideen. Wie viele tatsächlich auf dem strittigen Grundstück, wo einst ein Hallenbad stand, verwirklicht werden können, niemand weiß es. Doch nach Auswertung des World-Cafés kristallisiert sich der Wunsch nach einem familiengeführten Hotel der gehobenen Kategorie – am besten auf Gemeindegrund – heraus.
„Werdenfelserei“ - Marke Mittenwald
Selbst ist der Gast

Selbst ist der Gast

Selbstbedienung – für den einen oder anderen im Wallgauer Gemeinderat ein Reizwort, zumindest was das Innenleben im Haus des Gastes betrifft. Inzwischen soll’s deswegen sogar ein Gespräch zwischen der Pächterin und einer Rathaus-Abordnung gegeben haben.
Selbst ist der Gast
Das düstere 2022 hinter sich lassen

Das düstere 2022 hinter sich lassen

Bereits 33 Monate im Amt hat Bürgermeister Enrico Corongiu nun mit etwas Verspätung seinen ersten Neujahrsempfang hinter sich gebracht. Gemeinsam mit Oberstleutnant Eike Gudat wies der Rathauschef vor 250 geladenen Gästen auf den Ernst der weltpolitischen Lage hin, wollte aber gleichzeitig Optimismus versprühen.
Das düstere 2022 hinter sich lassen
Vom „Ally Pally“ in die Wolfshöhle: Ein Dart-Profi gibt sich in Mittenwald die Ehre

Vom „Ally Pally“ in die Wolfshöhle: Ein Dart-Profi gibt sich in Mittenwald die Ehre

Bei der Weltmeisterschaft in London hatte Florian Hempel Mitfavoriten Luke Humphries am Rande einer Niederlage. Ein Millionenpublikum fieberte mit. Kurze Zeit später plaudert der Dart-Profi bei den Mittenwalder Sportskameraden aus dem Nähkästchen.
Vom „Ally Pally“ in die Wolfshöhle: Ein Dart-Profi gibt sich in Mittenwald die Ehre
Tourismusprojekt mit Sprengkraft: Krün zeigt Wallgau die Rote Karte

Tourismusprojekt mit Sprengkraft: Krün zeigt Wallgau die Rote Karte

Der geplante Umbau des stillgelegten Cafés Einkehr könnte zur Zerreißprobe zwischen den beiden Isartaler Nachbardörfern werden. In ungewohnt scharfer Form sagt der Krüner Gemeinderat nein zu den Wallgauer Plänen – und legt dazu handfeste und plausible Bedenken vor.
Tourismusprojekt mit Sprengkraft: Krün zeigt Wallgau die Rote Karte