Wolfratshauser Kult-Duo

100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche

  • schließen

Hubsi, Hansi, der Girwidz, die Sonja, der Riedl - echte Fans wissen sofort: Das sind die Kult-Figuren aus der ARD-Serie Hubert und Staller. Zur 100. Folge haben wir ihre besten Sprüche gesammelt. 

Wolfratshausen - Wenn der Hubsi und der Hansi eine Todesnachricht überbringen müssen - da kannst dich einfach nur wegschmeißen. Pietät und Einfühlungsvermögen ist jetzt nicht sooooo ihr Ding, für den Zuschauer ist es jedesmal wieder unglaublich lustig anzuschauen. Wenn sie schnaufen und sich winden. Puuuh....

Dabei sind sie eigentlich äußerst routiniert. Sie müssen im ARD-Vorabend-Krimi „Hubert und Staller“, die Hauptfiguren werden gespielt von Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau, ständig diesen verhassten Job übernehmen. Egal, was das Wolfratshauser Polizisten-Duo in seinem Dienst so anstellt und ausheckt, eine Leiche taucht am Ende immer auf. Das ist garantiert.

Ganz zum Ärger von Polizei-Chef „Girwidz“. Der leidet regelrecht körperlich, wenn seine beiden „besten Männer“ wieder mit einem Mord um die Ecke kommen. Er verzieht das Gesicht, als hätte er einen Sack Zitronen verschluckt. Immerhin will er sein Revier doch sauber halten. Ein Mord in Wolfratshausen? Ganz schlecht für das grüne Image. Und die Karriere freilich auch. 

Dafür unglaublich amüsant für die Fans des Provinz-Krimis und bereits seit 2011 auch sehr, sehr erfolgreich. Die Mimik der Hauptfiguren, die Sprüche, das Anti-CSI, das ist es, was Hubert und Staller ausmacht. Am Mittwoch läuft die 100. Folge, dann startet die siebte und letzte Staffel (lesen Sie alles darüber hier) - und man darf zum Schluss auf Neues gespannt sein. 

Zur Kultbesetzung gehören neben den bereits erwähnten Hauptfiguren: Die hübsche und schlaue Polizistin Sonja (Anett Fleischer), der nicht ganz so hübsche und schlaue Polizist Riedl (Paul Sedlmeir), der kleinkriminelle Polizei-Gehilfe Yazid (Hannes Ringlstetter), Pathologin und Hubsis Ex-Frau Anja (Karin Thaler) und die charmante und ganz und gar nicht neugierige Café-Besitzerin Sabrina Rattlinger (Carin C. Tietze). Immer mal wieder mit dabei: Monika Gruber als rasende Lokalreporterin Barbara Hansen.

Wir haben die besten Sprüche der Figuren gesammelt, die Fans auf der Facebookseite „Hubert und Staller“ seit einiger Zeit jede Woche küren.

kg

Meistgelesene Artikel

Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit Securitys ist in Nürnberg ein 51-Jähriger gestorben.
Nürnberg: Tod nach Auseinandersetzung mit Security - Ursache noch unklar
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Beim Brand eines Bauernhauses im oberfränkischen Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden.
Oberfranken: Schwerer Brand in Bauernhaus - Ursachen unklar
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit
Grenzpolizisten haben bei Bergen (Landkreis Traunstein) zwei Schleuser gestoppt und aus einem engen Versteck in deren Auto drei Migranten befreit.
Landkreis Traunstein: Panisches Klopfen - Flüchtlinge von mutmaßlichen Schleusern befreit

Kommentare