Tochter 100-mal missbraucht: Vater vor Gericht

Nürnberg - Mindestens 100-mal soll ein dreifacher Vater seine minderjährige Tochter vergewaltigt oder sexuell missbraucht haben. Jetzt steht er vor Gericht.

Während die heute 16-Jährige zu Beginn des Prozesses vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth ihre Aussage bestätigte, stritt der 41- Jährige am Dienstag sämtliche Vorwürfe ab. Seine Tochter habe die Vorfälle nur erfunden, weil er ihr den Umgang mit ihrem Freund und den Besuch eines Musikfestivals verboten habe, sagte der Maurer aus dem mittelfränkischen Bad Windsheim. Er räumte ein, häufig viel getrunken und gerne Porno-Filme geschaut zu haben. Auch habe er seine Tochter schon im Alter von acht Jahren oftmals nachts geweckt, weil er jemanden zum Reden brauchte.

Die Jugendliche, die inzwischen in einer Pflegefamilie lebt, bestätigte ihre Vorwürfe jedoch. Danach hatte der Mann seine Tochter zwischen Juni 2002 und Februar 2009 mindestens 50-mal zum Oralverkehr gezwungen. Spätestens im Alter von zehn Jahren kamen an fast jedem zweiten Wochenende Vergewaltigungen hinzu. Die Staatsanwaltschaft geht von mindestens 50, wahrscheinlich aber 80 Fällen aus. Dabei soll der mutmaßliche Täter seiner Tochter auch Alkohol verabreicht haben.

Die Aussage der verschüchtert wirkenden Tochter fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auch ihr Vater wurde während der Vernehmung ausgeschlossen. Das Urteil soll nach fünf Verhandlungstagen Mitte März fallen. Die Mutter sowie eine Schwester verweigern die Aussage.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt

Kommentare