100.000 Euro Schaden: Feuer zerstört Haus

Grattersdorf - Innerhalb weniger Minuten steht plötzlich der ganze Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen. In dem Gebäude halten sich noch Bewohner auf.

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Grattersdorf (Landkreis Deggendorf) hat einen Schaden von rund 100 000 Euro verursacht. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei in Straubing am Mittwoch mitteilte, hörte der 47 Jahre alte Hausbesitzer am Dienstagnachmittag einen lauten Knall. Als er nach dem Rechten sehen wollte und die Tür zum Speicher öffnete, schlug ihm dichter Rauch entgegen. Er alarmierte die Feuerwehr und verständigte alle Hausbewohner.

Sieben Menschen befanden sich im Haus, darunter mehrere Kinder. Alle konnten rechtzeitig unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Durch das Feuer wurden das Obergeschoss und der Dachstuhl völlig zerstört. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar. Die Ermittler vermuten einen technischen Defekt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare