12.000 Euro gestohlen: Jugendliche gestehen über Facebook

Ochsenfurt - Drei Jugendliche haben in Ochsenburg fast 12 000 Euro dem Vater eines Freundes gestohlen und schließlich auf der Internetseite Facebook ein Geständnis abgelegt.

Wie die Würzburger Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten die Buben bei einem Bekannten übernachtet und von 12 000 Euro in einem Schreibtisch erfahren. Noch in der Nacht brachen die Diebe die Schublade auf und stahlen das Geld. Nachdem der Vater Anzeige gegen die Freunde seines Sohnes erstattet hatte, meldeten sich die drei jungen Gauner bald via Facebook und gaben alles zu.

 Sie hatten es offensichtlich mit der Angst zu tun bekommen. Die Polizei konnte 8800 Euro sicherstellen, den Rest hatten zwei der Diebe bei einer Einkaufstour verprasst.

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Am Donnerstag ist Sturmtief Zubin heftig über München und Bayern gefegt. Vorerst schlägt das Wetter nun sanftere Töne an. Die Prognose verspricht den Bewohnern des …
Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
Bei einem Wohnungsbrand in Lindau am Bodensee ist am Freitag ein Mensch ums Leben gekommen.
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Rund 490 Kilogramm Abfall fallen in Bayern pro Einwohner und Jahr an. Die Müllmenge ist damit nach Angaben des Landesamtes für Umwelt (LfU) vom Freitag im vergangenen …
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen
Eigentlich war schon alles entschieden. Doch die Zweitwohnungs-Besitzer in Bad Wiessee und Schliersee gingen in Revision. Ergebnis: Die Zweitwohnsitzsteuer ist erstmal …
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen

Kommentare