Geld für benachteiligte Kinder

12,4 Millionen: Bayerns Sternsinger sind spitze!

München - Sie ziehen von Haus zu Haus, singen besinnliche Lieder und sammeln Geld für einen guten Zweck. So stark wie im Januar 2015 waren die Burschen und Madln noch nie.

Bayerns Sternsinger waren in diesem Jahr besonders erfolgreich, haben für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt fast 12,4 Millionen Euro gesammelt. Das sind rund 420 000 Euro mehr als im Jahr zuvor. Diese erfreuliche Zahl teilte das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ am Mittwoch in Aachen mit. 

Kinder aus über 3700 Pfarreien

Für dieses starke Sammelergebnis gingen Burschen und Madln aus mehr als 3700 Pfarreien sowie anderen Gruppen auf die Straße. Und in keinem anderen Bundesland wurde mehr Geld eingesammelt als im Freistaat.

Länderübergreifend 45,5 Millionen Euro gesammelt

Sternsinger ziehen als Heilige Drei Könige verkleidet stets um den 6. Januar (Dreikönigstag) herum von Tür zu Tür, segnen Häuser und Wohnungen. Dabei singen sie fromme Lieder und schreiben mit Kreide den alten Segensspruch „20 C+M+B 15“ für „Christus mansionem benedicat“ („Christus segne dieses Haus“) an die Türen. 2015 sammelten die Sternsinger in Deutschland, Belgien und der Schweiz stolze 45,5 Millionen Euro.

dpa/js

Rubriklistenbild: © Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.