Ohnmacht nach Saufgelage

13-Jährige mit 4,3 Promille im Krankenhaus

Landsberg am Lech - Mit 4,3 Promille ist eine 13 Jahre alte Schülerin aus Landsberg am Lech in das Augsburger Krankenhaus gebracht worden, nachdem sie ohnmächtig geworden war.

Komasaufen unter Jugendlichen! In Landsberg am Lech ist nun ein Mädchen mit unglaublichen 4,3 Promille aufgegriffen worden. Dass die 13-jährige Schülerin diesen Vollrausch überlebte, grenzt fast an ein Wunder.

Laut Polizei hatte die Schülerin am Freitagabend mit mehreren Jugendlichen am Ufer des Lechs in Kaufering Wodka und Bier getrunken. Kurz darauf wurde sie ohnmächtig. Die Freunde holten Hilfe. Der Notarzt brachte das Mädchen sofort in eine Klinik. Ob sie bleibende Schäden davontragen wird, ist noch unklar. Laut Experten ist ein Promillewert von über vier bei Kindern und Erwachsenen lebensbedrohlich. Es drohen Lähmungen, Koma mit Reflexlosigkeit, unkontrollierte Ausscheidungen sowie im schlimmsten Fall Atemstillstand und Tod.

Doch auch weitaus weniger Alkoholkonzentration im Körper eines Kindes kann Schäden verursachen. Denn Ärzte gehen davon aus, dass die Reifung des Gehirns bis über das 20. Lebensjahr andauert. Bis dahin reagiert das Gehirn viel empfindlicher auf Alkohol. Die Veränderungen in der Wahrnehmungsfähigkeit, im Denkvermögen und Empfinden treten bei Jugendlichen schon bei geringer Promille-konzentration und stärker auf als bei Erwachsenen.

Beängstigend: Die Zahl der Kinder, die Alkohol regelmäßig trinken, steigt stetig an. Allein im Jahr 2011 wurden 26 349 Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 20 Jahren laut Statistischem Bundesamt nach einem Trinkgelage im Krankenhaus behandelt. Trinken Jugendliche regelmäßig Alkohol, wird das zentrale Nervensystem geschädigt, vor allem die Ausbildung des Lang- und Kurzzeitgedächtnisses kann beeinträchtigt werden. Da der junge Organismus den regelmäßigen Alkoholkonsum nicht verarbeiten kann, entwickelt sich sehr schnell auch eine körperliche Abhängigkeit.

tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen

Kommentare