Ursache geklärt: 13-Jährige vor Lkw geschubst

Würzburg - Am Montag wurde eine 13-Jährige in Würzburg von einem Laster erfasst und getötet. Jetzt ist wohl die Ursache geklärt.

Lesen Sie auch:

Vor Lkw geschubst? 13-Jährige tödlich verletzt

Nach dem tragischen Unfalltod einer 13-Jährigen in Würzburg hat sich der Verdacht bestätigt, dass die Schülerin von einem anderen Kind auf die Straße geschubst wurde. Dies teilten die Staatsanwaltschaft Würzburg und das Polizeipräsidium Unterfranken am Donnerstag mit. Als Tatverdächtiger wurde ein noch strafunmündiger Schüler ermittelt. Er ist damit auf jeden Fall jünger als 14 Jahre.

Bei einer zweiten Vernehmung habe der Bub am Mittwochnachmittag zugegeben, „die 13-Jährige an der Straßenbahnhaltestelle so angefasst zu haben, dass das Mädchen in der Folge auf die Fahrbahn geraten ist“, hieß es weiter in der Mitteilung. Der Bub habe bei seiner ersten Befragung am Montag falsche Angaben gemacht.

Die Schülerin war am Montag an einer Straßenbahnhaltestelle auf die Fahrbahn geraten, von einem Lastwagen mit Anhänger erfasst und einige Meter mitgeschleift worden. Das Mädchen erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der Aufklärung des Unfalls gingen Vernehmungen etlicher Kinder und Erwachsener voraus. Dabei verdichteten sich die Hinweise, dass die Schülerin geschubst wurde. Beamte, die für die Vernehmung von Kindern besonders geschult sind, befragten etliche Schülerinnen und Schüler. Am Mittwoch korrigierte der minderjährige Unfallverursacher, der im Beisein eines Angehörigen befragt wurde, seine ersten Angaben.

Nähere Angaben zu dem Buben könnten nicht gemacht werden, weil für ihn als strafunmündigen Minderjährigen in besonderem Maß das Persönlichkeitsrecht zu schützen sei, betonten die Ermittler. Der Bub werde nun von einem Schulpsychologen betreut.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.