+
Ein 13-jähriger Radfahrer ist bei Oberlauringen (Kreis Schweinfurt) bei einem Unfall ums Leben gekommen.

13-jähriger Radfahrer bei Unfall ums Leben gekommen

Oberlauringen - Ein 13 Jahre alter Radfahrer ist am Samstag nach einem Verkehrsunfall bei Oberlauringen (Landkreis Schweinfurt) gestorben.

Der Junge war mit zwei Freunden auf Fahrrädern unterwegs. Als sie gegen 14.30 Uhr versuchten, die Staatsstraße 2280 bei Oberlauringen zu überqueren, wurde der 13-Jährige von einem Auto erfasst und 30 Meter durch die Luft geschleudert. Nach Polizeiangaben hatte er keinen Helm getragen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus, wo er am Abend seinen schweren Verletzungen erlag.

Wie die Polizei mitteilte, hatte einer der Freunde noch vor dem aus Richtung Sulzfeld kommenden Wagen die Straße überquert, der dritte Junge hatte am Straßenrand gewartet. Am Steuer des Autos saß eine 29 Jahre alte Frau, sie blieb unverletzt.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare