Jugendlicher verhaftet

14-Jährige stirbt an Liquid Ecstasy

Dietfurt an der Altmühl - Für den Tod einer Jugendlichen in der Oberpfalz soll ein 15-Jähriger verantwortlich sein. 

Er habe die Modedroge Liquid Ecstasy zu einem Jugendtreff in Dietfurt an der Altmühl (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) mitgebracht, sagte die Nürnberger Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke am Dienstag. Als eine 14-Jährige die Flüssigkeit in einer lebensbedrohlichen Menge konsumierte und andere den Zustand des Mädchens bemerkten, habe der Tatverdächtige verhindert, dass Hilfe geholt wird.

Er habe Angst gehabt, dass er auffliegen könnte, sagte Gabriels-Gorsolke. Der 15-Jährige sitzt laut Polizei wegen Totschlags durch Unterlassen in einer Jugendstrafanstalt in Untersuchungshaft.

Die 14-Jährige hatte das Liquid Ecstasy in der Nacht zum 18. Juni eingenommen. Ein hinzugekommener Zeuge rief erst Stunden später den Notarzt, der die Jugendliche aber nicht mehr retten konnte. Am vergangenen Samstag erließ der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Nürnberg-Fürth Haftbefehl.

Liquid Ecstasy besteht nach Angaben der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände meistens aus Gamma-Hydroxybuttersäure, kurz GHB. Es handelt sich um eine farblose Flüssigkeit. Sie wirkt einschläfernd und muskelentspannend, führt aber auch zu Übelkeit, Gedächtnislücken und Bewusstseinsstörungen. Die Droge ist später schlecht nachzuweisen. Liquid Ecstasy wird auch als K.-o.-Tropfen missbraucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser

Kommentare