14-Jähriger nach Alkoholwette auf Intensivstation

Coburg - Ein Handy für eine Flasche Wodka “auf Ex“ - ein 14-Jähriger ist in Coburg nach einem Wetttrinken bewusstlos zusammengebrochen.

Ein 19-Jähriger hatte am Samstag mehreren Jugendlichen ein Preisgeld von 250 Euro angeboten, sollten sie eine Flasche Wodka auf einen Zug leeren. Der 14-Jährige ließ sich darauf ein und einigte sich mit dem 19-Jährigen auf dessen Handy als Siegerprämie. Daraufhin trank der Jüngere die Flasche aus. Obwohl ein 20-Jähriger unbemerkt bereits die Hälfte des Wodkas durch Wasser ersetzt hatte, brach der Schüler kurz darauf zusammen. Er kam auf die Intensivstation; sein Zustand war nach Angaben der Polizei auch am Sonntag noch kritisch. Der 19-Jährige erhält eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare