+
An Hochspannungsleitung schwer verletzt.

Unfall

Nach Stromschlag verletzt

Geiselhöring - Ein 15-jähriger Bub ist in Niederbayern durch einen Stromschlag schwer verletzt worden, nachdem er mit einem Freund einen Kurzschluss verursachen wollte.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte zunächst ein 16-Jähriger am Freitagabend auf einem Freizeitgelände in Geiselhöring (Landkreis Straubing-Bogen) einen mit einem Stein beschwerten Draht über die vorbeiführende Hochspannungsleitung geworfen, um einen Funkenflug oder Kurzschluss zu verursachen. Danach wollte der 15-Jährige den herabhängenden Draht von der Hochspannungsleitung wieder herunterziehen. Als er den Draht berührte, erlitt er den Stromschlag. Dabei zog er sich Verbrennungen zu. Der Schwerverletzte wurde zunächst zur Klinik Mallersdorf gebracht, von wo er anschließend in eine Spezialklinik verlegt wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Nürnberg sind in der Nacht auf Samstag Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden.
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Ein unbekannter Täter hat kurz nach Mitternacht einen Pflasterstein auf die A8 geworfen und ein fahrendes Auto getroffen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Die große Sicherheitskontrolle am Münchner Hauptbahnhof soll nur der Anfang gewesen sein. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Kontrollen ausweiten.
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Vier Menschen werden bei Unfall in Unterfranken verletzt
Ein 20-Jähriger hat im Landkreis Miltenberg beim Abbiegen ein Auto übersehen. Bei dem Unfall wurden vier Menschen leicht verletzt. 
Vier Menschen werden bei Unfall in Unterfranken verletzt

Kommentare