15-Jähriger randaliert - vier Polizisten verletzt

Fürth - Ein randalierender Jugendlicher hat in Fürth vier Polizisten angegriffen und verletzt. Die Beamten waren zu einem Familienstreit gerufen worden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Ein 15-Jähriger stritt heftig mit seinem 40-jährigen Vater. Als die Polizisten den Jugendlichen festnehmen wollten, schlug und tritt er sie und drohte, sie umzubringen. Mit Pfefferspray überwältigten die Beamten den 15-Jährigen. Er erhält eine Anzeige unter anderem wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare