15-Jähriger zündet Zimmer in Erziehungsheim an

Büchlberg - Ein 15-Jähriger hat am Donnerstag das Zimmer eines Erziehungsheims in Niederbayern in Brand gesetzt. 40 Personen mussten sich retten.

Der Bub hatte in dem Haus in Büchlberg (Landkreis Passau) offenbar aus Frust einen Kleiderhaufen angezündet, wie ein Sprecher der Polizei in Straubing berichtete. 20 Betreuer und 20 Jugendliche mussten das Haus verlassen, verletzt wurde niemand. Die Flammen beschädigten einen Schrank, eine Tür und die Elektrik in dem Heim. „Das Haus ist wieder bewohnbar“, sagte der Sprecher. Das Zimmer müsse jedoch erst wieder sauber gemacht und saniert werden. Der Schaden liege im niedrigen fünfstelligen Bereich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Wetterexperten rechnen auch für die kommenden Tage mit stürmischen Winterwetter und Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa
„Doch Mama sagte mir einen Tag vor meinem 4. Geburtstag, dass du nun ein Stern im Himmel bist.“ Was seine Mutter nicht sagte: Tobias R. wurde von einem Geisterfahrer …
Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa
Brüsseler Vorgaben zum Energiesparen verärgern Kommunen
Die bayerischen Kommunen kämpfen in Brüssel gegen neue Vorgaben zur energetischen Gebäudesanierung. Vor allem kleinere Gemeinden fürchten hohe Kosten.
Brüsseler Vorgaben zum Energiesparen verärgern Kommunen
Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof

Kommentare