+
Auf dem Donau-Kanal ist ein Binnenfrachter auf eine Kiesbank aufgefahren. 

Freilegung verzögert sich

Donau-Havarie: Frachter fährt in Fahrrinne auf 

Metten - Weil ein Frachter auf der Donau bei Metten auf eine Kiesbank aufgelaufen ist, ist der Fluss seit Donnertagmorgen gesperrt - in beide Richtungen. 

Ein Frachter fährt sich auf der Donau an einer Kiesbank fest. Beim Versuch der Besatzung, sich selbst zu befreien, wird die Fahrrinne mit Kies blockiert. Die Freigabe der Schifffahrtsstraße verzögerte sich, weil die Arbeiten schwierig waren.

Metten (dpa/lby) - Nach der Havarie eines Frachters auf der Donau in Niederbayern ist die Fahrrinne am Freitagabend wieder freigegeben worden. Das teilte die Wasserschutzpolizei mit. Ab 20.45 Uhr konnte die Schifffahrt ihren Betrieb wiederaufnehmen.

Die Baggerarbeiten hatten länger gedauert als geplant. „Bei uns sind ganz schwierige Bedingungen. Wir haben ganz wenig Wasser und den ganzen Tag Nebel“, hatte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Nachmittag die Gründe für die Verzögerung erläutert.

Ein Schubverband, der 1500 Tonnen Raps aus Rumänien Richtung Straubing transportiert hatte, war am Donnerstag bei Metten (Landkreis Deggendorf) auf eine Kiesbank aufgelaufen. Beim unerlaubten Versuch der Besatzung, sich selbst zu befreien, wirbelten die Schiffsschrauben eine große Menge Kies in der Fahrrinne auf. Auf der kompletten Breite von rund 80 Metern habe sich ein Haufen von etwa 70 Zentimetern Höhe gebildet, sagte der Sprecher.

Die Experten hatten eigentlich geplant, zuerst die Fahrrinne freizuschaufeln und dann den Frachter zu bergen. Als das Baggerschiff am Freitagmorgen damit beginnen wollte, war der 185 Meter lange Schubverband aber von der Kiesbank in die Fahrrinne gerutscht und versperrte den Weg. Daher musste erst der Frachter geborgen werden, ehe die Arbeiten an der Fahrrinne starten konnten.

konnten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare