16-Jähriger mit Kleinmotorrad tödlich verunglückt

Oberfelden - Ein 16-Jähriger ist am Sonntag beim überqueren einer Kreuzung von einer Autofahrerin erfasst und von seinem Kleinmotorrad geschleudert worden. Schuld an dem tödlichen Unfall war er selbst.

Seine Unachtsamkeit ist am Sonntag einem 16 Jahre alten Fahrer eines Kleinmotorrads bei Oberfelden (Landkreis Ansbach) zum Verhängnis geworden. Nach Angaben der Polizei kreuzte der 16-Jährige eine Staatsstraßen, ohne auf den Verkehr zu achten. In diesem Augenblick kam von links eine 48 Jahre alte Autofahrerin und prallte auf das Zweirad, das dadurch mit voller Wucht auf einen Grünstreifen neben der Fahrbahn geschleudert wurde. Der junge Mann, der von seinem Vater auf einem zweiten Motorrad begleitet worden war, starb noch an der Unfallstelle. An Motorrad und Auto entstanden Totalschaden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare