Neun Wohnungen standen im Fokus

16 Kilo Rauschgift bei Razzia sichergestellt

Neu-Ulm - Seit Dezember ermittelten Rauschgiftfahnder gegen mehrere Verdächtige. Bei der nun durchgeführten Razzia stellte die Polizei 16 Kilo Rauschgift sicher.

Mehr als 16 Kilogramm Drogen haben Rauschgiftfahnder bei einer groß angelegten Razzia in der Region Neu-Ulm sichergestellt. Die Beamten ermittelten seit Dezember gegen mehrere Verdächtige aus den Landkreisen Neu-Ulm und Alb-Donau im Alter von 24 bis 44 Jahren, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Am Dienstag durchsuchten sie zeitgleich neun Wohnungen. Den größten Fund machten sie bei einem 32-Jährigen in Ulm: Ein Polizeihund spürte mehr als 15 Kilogramm Marihuana, 700 Gramm Haschisch sowie etwa 100 Gramm Amphetamin auf - professionell im Boden versteckt. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von mindestens 200.000 Euro.

Bei einem 24-Jährigen, der laut Polizei zusammen mit seiner Mutter mit Rauschgift handelte, wurden mehr als 700 Gramm Marihuana, eine geringe Menge Amphetamin, eine Stichwaffe sowie eine verbotene Waffe beschlagnahmt. Bei vier Drogenkonsumenten stellten die Fahnder jeweils kleinere Mengen Marihuana sicher. „Bei diesem Fund handelt es sich um eine der größten Rauschgiftsicherstellungen des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in den letzten Jahren“, sagte der Neu-Ulmer Kripo-Chef Jürgen Schweizer. Die drei Haupttäter kamen wegen Verdachts auf Drogenhandel in Untersuchungshaft.


dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Explosive Lage“: Wetter-Experte warnt vor Tornados in Bayern
Nach den Unwettern am Pfingstsamstag drohen Bayern gleich weitere: Ein Experte warnt sogar vor möglicherweise drohenden Tornados.
„Explosive Lage“: Wetter-Experte warnt vor Tornados in Bayern
Hoher Sachschaden bei Brand in Rosenheimer Mehrfamilienhaus
Bei einem Brand in einem zweistöckigen Mehrfamilienhaus in Rosenheim ist ein Sachschaden von 200.000 Euro entstanden.
Hoher Sachschaden bei Brand in Rosenheimer Mehrfamilienhaus
Polizei schnappt Schulschwänzer - Eltern angezeigt
Es passiert immer wieder: Um in den Urlaub fahren zu können, lassen Eltern ihre Kinder die Schule schwänzen.
Polizei schnappt Schulschwänzer - Eltern angezeigt
Jugendlicher stürzt von Stadtmauer in die Tiefe
Ein 14-jähriger Schüler ist von der Stadtmauer in Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) acht Meter in die Tiefe gestürzt.
Jugendlicher stürzt von Stadtmauer in die Tiefe

Kommentare