16-Jährige vergewaltigt - keine Spur vom Täter

Regensburg/Linz - Nach der Vergewaltigung und Entführung eines 16-jährigen Mädchens an Heiligabend in Regensburg hat die Polizei noch keine Spur von dem Täter.

Die Ermittler fahnden nach Angaben vom Samstag weiter nach einem als übergewichtig beschriebenen Täter mit Oberlippenbart, der zwischen 26 und 28 Jahren alt sein soll. Die 16-Jährige war nach eigener Aussage am frühen Mittwochmorgen in Regensburg auf dem Weg in Richtung Bahnhof, um zu ihrem Arbeitsplatz zu fahren. Dort habe der Mann sie gezwungen, in den Kofferraum zu steigen. Er habe sie nach Österreich verschleppt und vergewaltigt. Sein Auto soll silberfarben und in Österreich zugelassen sein.

Danach habe er die junge Frau gezwungen, wieder in den Wagen zu steigen. Am Linzer Hauptbahnhof habe er sie aus dem Wagen gestoßen. Zuvor soll er gedroht haben, sie umzubringen, falls sie zur Polizei gehen würde. Die 16-Jährige ging dennoch zum nächsten Revier und zeigte den Unbekannten an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare