17-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt

Aschaffenburg - Bei einem Streit ist ein 17-Jähriger in Aschaffenburg durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Auch der Täter selbst musste nach  dem Angriff auf den Jugendlichen ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, waren sich der Jugendliche und der 21 Jahre alte Täter in der Nacht zum Sonntag zufällig in einem Lokal in der Aschaffenburger Innenstadt begegnet und dann in Streit geraten. Dabei zückte der 21-Jährige plötzlich ein Messer und stach mehrfach auf seinen Kontrahenten ein.

Der Täter flüchtete. Bekannte des 17-Jährigen und auch das Opfer selbst verfolgten den Angreifer. Kurze Zeit später wurde dieser von der Polizei gestellt.

Der 17-Jährige erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper. Der Täter zog sich eine schwere Schnittverletzung an der Hand zu. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Gegen den 21-Jährigen nahm die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes auf. In der Klinik werde der Mann von der Polizei überwacht, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare