+
Christian L. nahe der Bushaltestette

Krimi-Fan (17) rettet Rentner das Leben

Zirndorf - Der 17-jährige Christian L. hat einem Rentner das Leben gerettet. Er sieht einen Zusammenhang zwischen seiner Heldentat und seiner Leidenschaft für Krimis.

Lebesnretter Christian L.

Christian L. posiert auf dem Foto oben in der Nähe einer Bushaltestelle, an der er im Februar einen dementen Mann vor dem Erfrieren gerettet hat. "Ich lese sehr gerne Kriminalromane, vielleicht habe ich deshalb einen ganz guten Spürsinn", sagt Christian.
Die vielen Bücher könnten die Auffassungsgabe des Jugendlichen gestärkt haben. Dem 17-Jährigen hat es ein Rentner aus dem mittelfränkischen Zirndorf zu verdanken, dass er noch am Leben ist.

Der demente Mann war stundenlang durch die Straßen geirrt. "Geholfen hat nur Christian. Der Mann wäre sonst mit hoher Wahrscheinlichkeit erfroren", sagt Thomas Aumüller, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Zirndorf. Von der Polizei wird der Realschüler am kommenden Dienstag geehrt.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden

Kommentare