+
Der Sprengstoff wurde sichergestellt.

Sprengei bei 17-Jährigem

Dieses Souvenir hätte in Katastrophe enden können

  • schließen

Freyung - Da staunte die Polizei in Niederbayern nicht schlecht: Ein 17-Jähriger hatte ein lebensgefährliches Mitbringsel im Gepäck. Um was für ein Souvenir es sich handelte:

Die Polizei in Niederbayern hat bei einem 17-Jährigen einen gefährlichen Sprengsatz sichergestellt. Der Jugendliche aus Prien am Chiemsee habe das 1,3 Kilogramm schwere „Sprengei“ mit Wäsche umwickelt und in seiner Reisetasche versteckt – angeblich, um das explosive Mitbringsel aus der Tschechischen Republik vor Hitze und Erschütterungen zu schützen. Schleierfahnder der Polizeiinspektion Freyung entdeckten den Sprengstoff jedoch bei einer Kontrolle kurz hinter dem Grenzübergang Philippsreut. „Das ist eine lebensgefährliche Bombe, so einen großen Sprengkörper hatten wir noch nie“, sagt Polizeihauptkommissar Walter Hoffmann.

Der 17-Jährige, der in Begleitung eines etwas älteren Freundes war, gab an, den Feuerwerkskörper auf einem sogenannten Vietnamesenmarkt in der Tschechischen Republik gekauft zu haben. Die Märkte befinden sich nur drei bis vier Kilometer hinter der Grenze. Der junge Mann wollte den Feuerwerkskörper zu Silvester bei sich zu Hause in Prien auf einem Bolzplatz „zur Belustigung“ hochjagen, wie er freimütig einräumte. Die Wahrscheinlichkeit, dass dabei etwas schief gegangen wäre, ist indes hoch. Der Sprengsatz wurde sichergestellt, der 17-Jährige hat sich eine Anzeige wegen illegaler Einfuhr von explosionsgefährlichen Stoffen eingehandelt.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dem offenbar beliebten Kauf von Feuerwerkskörpern auf Vietnamesenmärkten. Diese entsprechen meist keinen Sicherheitsstandards. Im Fall des „Sprengeis“ gibt der chinesische Hersteller auf dem Aufkleber an, dass es nur von geprüften Fachleuten verwendet werden dürfe. Ein Sicherheitsabstand von 250 Metern sei Pflicht.  dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Kommentare