Nach mutmaßlichem Überholmanöver

17-jähriger Motorradfahrer stirbt nach Kollision mit Güllewagen

Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist in Gstadt am Chiemsee auf der Gegenfahrbahn unter die Räder eines Güllewagens geraten. Er starb noch an der Unfallstelle.

Rosenheim - Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Gstadt am Chiemsee ist ein 17-jähriger Motorradfahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, geriet der Jugendliche am Dienstag bei einem mutmaßlichen Überholmanöver unter die Räder eines abbiegenden Güllewagens. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und starb noch an der Unfallstelle. Der 60 Jahre alte Fahrer des Traktors mit Gülle-Anhänger war alkoholisiert. Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Überall behindern Traktoren Verkehr rund um München - große Kundgebung am Odeonsplatz beendet
Berufspendler staunen nicht schlecht: Sämtliche Straßen Richtung München sind mit Traktoren verstopft. Das hat seinen guten Grund: In München findet eine Kundgebung …
Überall behindern Traktoren Verkehr rund um München - große Kundgebung am Odeonsplatz beendet
Furchtbarer Unfall auf A9: Fahrer (22) stirbt - Tödlicher Crash zwischen Audi und BMW
Auf der A9 bei Ingolstadt (Bayern) ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein BMW rammte einen Audi. Dessen Fahrer (22) starb.
Furchtbarer Unfall auf A9: Fahrer (22) stirbt - Tödlicher Crash zwischen Audi und BMW
Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
Mitten in der Nacht haben Unbekannte in einer Bankfiliale in Bayern eine Explosion verursacht. Die Täter sind noch auf der Flucht.
Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
Vermisst: Keiner weiß, wohin Susanne T. wollte - Polizei schließt Unglück nicht aus - und sucht mit Hundestaffel
Susanne T. aus Ingolstadt wird vermisst. Die 57-Jährige verließ bereits am Freitag mit ihrem Fahrrad das Haus. Seitdem wurde sie nicht mehr gesehen. Die Polizei ist in …
Vermisst: Keiner weiß, wohin Susanne T. wollte - Polizei schließt Unglück nicht aus - und sucht mit Hundestaffel

Kommentare