Mutter im Urlaub

17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto

Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:

Dillingen - Beim Abbiegen in der Innenstadt übersah er eine entgegenkommende Radfahrerin. Die 54-Jährige wurde bei dem Zusammenprall leicht verletzt. Der Bursche fuhr zunächst davon ohne anzuhalten. „Kurz darauf bekam er ein schlechtes Gewissen und meldete sich bei der Polizei“, teilten die Beamten am Freitag mit. Weil er keinen Führerschein hat, erwartet den 17-Jährigen nach dem Unfall vom Donnerstag nun eine Anzeige wegen Unfallflucht, fahrlässiger Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Ein ähnlicher Fall trug sich erst vor kurzem in München zu, wie merkur.de* berichtet. Ein 13-Jähriger hat sich im Mercedes seiner Mutter eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare